Auf Augenhöhe mit Profis

Elevinnen (Schülerinnen) der Auer Tanzschule Rossetti traten beim Tanzfestival Lario Danza in Como an und zeigten am internationalen Event ihr tänzerisches Können eindrücklich.

Anke von Birckhahn
Drucken
Teilen
Livia Dornbierer wurde Fünfte, obwohl sie in einer höheren Altersklasse startete. (Bild: pd)

Livia Dornbierer wurde Fünfte, obwohl sie in einer höheren Altersklasse startete. (Bild: pd)

BALLETT. Die Mädchen aus dem Rheintal nahmen im Gruppen- und Livia Dornbierer im Einzelwettbewerb teil und konnten gute Patzierungen erzielen.

Bei dem internationalen Ballettwettbewerb nahmen Schülerinnen von Profi- und Amateur-Ballettschulen teil. Bei vielen Concours werden diese beiden Kategorien getrennt voneinander bewertet. In der Gruppen-Kategorie von Lario Danza traten die acht Rheintaler Mädchen von der Ballettschule Rossetti in Au zusammen mit Profi-Teams an. Profischulen heben sich gewöhnlich durch Aufnahmeverfahren in die Ballettschule, Trainingshäufigkeit und weiteren Kriterien ab.

Dritter Platz für die Gruppe

Im Gruppentanz erreichten die Mädchen den grossartigen dritten Platz – nach den beiden Teams der Profiballettschulen. Es tanzten Aaliyah Berner (Berneck), Salome Wagner (Rheineck), Livia Dornbierer (Rorschacherberg), Laura Festini (Heiden), Janina Böhme (Berneck), Lilly Brammertz (Au), Newa Sonderegger (Grub) und Tamara Reimann (Goldach). Der Gruppentanz wurde nach der Choreographie «Der Tanz der Stunden» von Coppélia einstudiert. In petrolblauen Tutus mit knielangem Tüll verzauberte die harmonische Gruppe die Zuschauer im Teatro Sociale di Como, einem ehrwürdigen Gebäude aus dem Jahre 1813.

Auch bei den Älteren stark

In dem Einzelwettbewerb tanzte Livia Dornbierer in der Kategorie Juniors (15 bis 17), obwohl sie auch bei den «Juniors Under» (12 bis 14) hätte starten dürfen. Da dieser Wettbewerb allerdings erst am Montag stattfand, entschied sich Dornbierer, am Sonntag in der Gruppe der Älteren anzutreten. Die sehr fleissige und pflichtbewusste Ballettschülerin errang einen tollen fünften Platz und begeisterte mit einer sicheren Spitzenschuh-Performance und einem sehr ausdrucksstarken Gesamteindruck.

Bald in New York dabei

Jetzt freut sie sich sehr auf die Sommerferien, da sie letzten November ein Stipendium für die American Academy of Ballet Summer School in New York gewonnen hat. Die Ballettschule Veronica Rossetti ist seit Anfang 2015 in der Industriestrasse in Au. Zu sehen ist das klassische Ballett aus dem Rheintal jeweils im Januar mit einer Aufführung in Berneck; in den letzten beiden Jahren waren dies Coppélia und der Nussknacker.

Aktuelle Nachrichten