Auer A-Junioren sind erstklassig

FUSSBALL. Im Frühling werden die A-Junioren des FC Au-Berneck 05 gegen Mannschaften wie Brühl, Gossau, Chur und Rapperswil-Jona spielen.

Drucken
Teilen
Die Au-Bernecker A-Junioren steigen in die höchste Liga des Ostschweizer Fussballverbands auf. (Bild: pd)

Die Au-Bernecker A-Junioren steigen in die höchste Liga des Ostschweizer Fussballverbands auf. (Bild: pd)

Fussball. Im Frühling werden die A-Junioren des FC Au-Berneck 05 gegen Mannschaften wie Brühl, Gossau, Chur und Rapperswil-Jona spielen. Das Team aus Au und Berneck schaffte mit einem 3:1-Sieg daheim gegen Wittenbach den Aufstieg in die Junior League, in der die besten A-Juniorenteams der Ostschweizer Amateur-Fussballclubs spielen.

Die Tore zum Sieg gegen Wittenbach erzielten der Stürmer Ramon Indermaur, der defensive Mittelfeldspieler Raphael Ulmann und Aussenverteidiger Fabio Eichmann bis zur 62. Minute. Indermaur kam auch schon in der ersten Mannschaft zum Einsatz. Das Tor der Wittenbacher fiel in der 75. Minute.

Au-Berneck gewann die Herbstmeisterschaft vor Appenzell und Schaan. Leider erlitt Mirco Kurer im letzten Spiel des Herbsts einen Schienbeinbruch. Weil die JG Montlingen-Rüthi absteigen muss, ist Au-Berneck die einzige Mannschaft aus dem Rheintal, die im Frühjahr 2014 in der Junior League A spielt. Trainiert werden die erfolgreichen A-Junioren von Vincenzo Giaffreda und Co-Trainer Franz Markota. (pd)