AU: Vom Bauernhaus zu neuen Wohnungen

Am Erikaweg 2 entstehen fünf grosszügige Wohnungen. Zu jeder Einheit gehören eine mit Rolltor verschlossene Garage und ein zusätzlicher Abstellplatz.

Drucken
Teilen
Auf der Baugrafik zu sehen sind die grosszügigen Balkone. (Bild: pd)

Auf der Baugrafik zu sehen sind die grosszügigen Balkone. (Bild: pd)

Zusammen mit dem Projektleiter André Carnier aus St. Margrethen und dem Architekten Hans-Peter Graf aus Widnau werden am ­Erikaweg 2 in Au vier 2 ?-Zimmer- und eine 3 ?-Zimmer-Attikawohnung mit integriertem Lift gebaut. Es entstehen geräumige und vor allem praktisch eingerichtete Wohnungen mit grosszügigen Balkonen. Die Wohnungen werden vermietet. Interessenten können sich bei Rico Kellenberger, Heerbrugg, melden.

Hart fürs Eigenheim gearbeitet

Die Voraussetzungen für den Neubau haben Hanni und Geni Kellenberger geschaffen. 1960 haben sie das bestehende Bauernhaus mit über 1000 Quadratmetern Boden erworben. Zu dieser schwierigen Zeit war es gar nicht leicht, ein Eigenheim zu kaufen. Aber Geni Kellenberger wollte dies unbedingt – es war sein Traum, und dafür arbeiteten er und seine Frau hart. (pd)