Au: Niederlage in der Nachspielzeit

Drucken
Teilen

Fussball Im ausgeglichenen Spiel gehörte Au-Berneck die erste und Rapperswil-Jona II die zweite Hälfte. Trotzdem unglücklich, dass die Rheintaler in der 94. im Vorwärtsgang den Ball verloren, in einen Konter liefen und so das Spiel noch mit 1:2 verloren. Das Tor des Gastgebers ähnelte dabei seinem ersten aus der 64.: Rappi bringt den Ball über die Flügel nach vorne, passt in die Mitte und der Stürmer muss nur noch einschieben. Die Seebuben waren in Hälfte zwei stets am Drücker, Au-Berneck schien die Luft gegen Ende zudem zunehmend auszugehen – Chancen hatten sie keine.

Dabei hätten die Rheintaler kurz vor dem ersten Gegentreffer auf 2:0 erhöhen können: Die Aliu-Flanke auf den zweiten Pfosten senkte sich perfekt, Borhian nickte den Ball perfekt Richtung Tor, aber ein Reflex des Goalies lenkte das Leder noch an die Lattenunterkante. Das war in der zweiten Hälfte aber die beste Szene der Auer, die dem Spiel in den ersten 45 Minuten den Stempel aufgedrückt hatten und schon in der 14. in Führung gegangen waren: Bei einem Auer Freistoss brachte Rappi den Ball nicht richtig weg, ein zweiter hoher Ball fiel Aliu vor die Füsse, der eiskalt den Goalie überloopte und auch dem Verteidiger auf der Linie keine Chance liess. Am Schluss siegte im chancenarmen Match einfach das Team mit dem längeren Atem. (pg, rew)

2. Liga, Gruppe 1

Rapperswil-Jona II – Au-Berneck 2:1 (0:1)

Grünfeld – 150 Zuschauer – Sr. M. Sahiti

Tore: 14. Aliu 0:1, 64. Rapperswil 1:1, 94. Rapperswil 2:1.

Au-Berneck: Jung, Varano, Rodriguez, Hirschbühl, Pirabakaran, Aliu, Zeilinger, F. Maliqi, Gulan, L. Maliqi (33. Softic, 85. Böhrer), Borihan.

Gelbe Karten: Gulan, Hirschbühl (zweimal Reklamieren).