Au-Berneck siegt dank Akyildiz

Fussball Au-Berneck siegt im Cup-Achtelfinal bei Neckertal-Degersheim 4:3 (2:1). Volkan Akyildiz erzielte gegen die ebenbürtigen Viertligisten zum dritten Mal in Serie drei Tore – das erste nach zwei Sekunden und das Siegtor drei Minuten vor Schluss.

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Au-Berneck siegt im Cup-Achtelfinal bei Neckertal-Degersheim 4:3 (2:1). Volkan Akyildiz erzielte gegen die ebenbürtigen Viertligisten zum dritten Mal in Serie drei Tore – das erste nach zwei Sekunden und das Siegtor drei Minuten vor Schluss.

Das Spiel wurde angepfiffen, Akyildiz erhielt den Ball, sah dass der Torhüter zu weit vorne stand und drückte aus 50 Metern ab: Traumtor! Doch das Heimteam liess sich nicht aus der Ruhe bringen. Die Auer Abwehr wirkte unsicher, es gab viele Ballverluste und Fehlpässe im Aufbauspiel. Nach einem Lattentreffer und einem Abseitstor konnte Neckertal nach 39 Minuten jubeln. Aber kurz vor der Pause brachte Akyildiz die Gäste wieder in Führung.

Kurz nach der Pause stand die Auer Abwehr bei einem Freistoss im Schilf – 2:2. Dieses Tor schien die Gäste geweckt zu haben, Mergim Osmani krönte ihre Druckphase mit dem 3:2 nach einer Stunde. Kurz darauf holte aber Antunes einen Neckertaler von den Beinen, der Schiedsrichter sah das Foul (im Gegensatz zu den Auern) im Strafraum und verhängte einen Penalty, den die Gastgeber zum neuerlichen Ausgleich nutzten. Danach riss Akyildiz das Spiel an sich, innert wenigen Minuten parierte Ebneter zwei seiner Abschlüsse. In der 87. Minute war der Torhüter gegen einen perfekten Flachschuss aber machtlos. (pg)