Areal für neuen Werkhof gekauft

Die Politische Gemeinde Diepoldsau hat der Firma Huag AG ein Grundstück abgekauft, um später den Werkhof dorthin zu verlegen.

Drucken
Teilen

DIEPOLDSAU. Heute befindet sich der Werkhof direkt neben dem Alters- und Pflegeheim Rheinauen. Dem Heim steht ein Umbau samt Erweiterung bevor. Wird der Werkhof an die Hohenemserstrasse 74 verlegt, ergeben sich für das Alters- und Pflegeheim neue Möglichkeiten bei einer späteren Erweiterung in nördlicher Richtung, zum Beispiel für die zweite Etappe des betreuten Wohnens.

Die Verlegung des Werkhofs soll in den nächsten Jahren geschehen, nach der Genehmigung des Kredits durch die Bürgerschaft sowie dem Umbau des Gebäudes. Das von der Huag erworbene Grundstück mit der Nr. 1846 kostet die Gemeinde 1,97 Millionen Franken.

Kaufvertrag unterzeichnet

Zur Immobilie gehören Büroräume sowie eine Einstell- und Lagerhalle mit 2256 Quadratmetern Gebäudegrundfläche. Der Eigentümerwechsel erfolgt per Grundbucheintragung. Der Kaufvertrag wurde am 13. Juli unterzeichnet, schreibt der Gemeinderat in einer Medienmitteilung.

Fakultatives Referendum

Der Kauf untersteht dem fakultativen Referendum (Kauf zwischen 1,5 und 3 Millionen Franken). Die Referendumsfrist läuft vom 16. August bis 14. September 2016. Die Eigentumsübertragung erfolgt nach ungenutztem Ablauf der Referendumsfrist. (gk/red.)