Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Appenzeller Schützen im Hintertreffen

Noch bis am 3. Juli findet das Appenzell-Innerrhodische Kantonalschützenfest statt. Bei Halbzeit dominieren auswärtige Schützen. Gut läuft es den Einheimischen Teams in der Kategorie Pistole 25 Meter: Altstätten und Rüthi-Lienz stehen derzeit auf dem Podest.
Mäx Hasler
Theo Dietsche von den Pistolenschützen Rüthi-Lienz ist vorläufig der beste einheimische Kandidat für den Festsieger-Ausstich in der Kategorie 50 Meter. (Bild: Mäx Hasler)

Theo Dietsche von den Pistolenschützen Rüthi-Lienz ist vorläufig der beste einheimische Kandidat für den Festsieger-Ausstich in der Kategorie 50 Meter. (Bild: Mäx Hasler)

SCHIESSEN. Rund 7500 Gewehrschützen und rund 1100 Pistolenschützen haben sich bisher für das Appenzell-Innerrhodische Kantonalschützenfest angemeldet. Auch Altstätten ist Schauplatz des Festes: Im Schiessstand Hädler wird ebenso geschossen wie im Pistolenstand Altstätten.

Mit Ruhm bekleckert haben sich die einheimischen Schützen indes noch nicht. Die Halbzeitbilanz ist für sie zumindest vorläufig alles andere als rosig. Einige gute Schützen dürften noch nicht geschossen haben. Für den Festsieger-Ausstich der besten zwölf Schützen hat sich noch kein Rheintaler oder Appenzeller Schütze qualifizieren können.

Zwei Rheintaler im Rennen

Etwas besser ist die Bilanz der Festsieger-Qualifikation über 50 Meter mit der Pistole. Da führt Darko Sinko von den Pistolenschützen Buchs. Auf Rang drei und sieben liegen mit Theo Dietschi und Rolf Heeb zwei Schützen von den PS Rüthi-Lienz. Zwölfter ist im Moment noch Thomas Zäch von den PS Altstätten. Der Festsieger-Ausstich über 25 und 50 Meter findet am 3. Juli im Hädler statt.

Nicht schlecht läuft es den Teams der Pistolenschützen. In der Kategorie Pistole 25 Meter führt im Gruppenwettkampf der PSB Reiden LU vor den PS Altstätten und den PS Rüthi-Lienz.

Einheimische? Fehlanzeige!

In der Kategorie 300 Meter hätte es noch Platz für einheimische Schützen. Bester Einheimischer in der Kategorie Elite Sport ist Richard Probst von den FS Heiden, derzeit Dritter. In der Kategorie Ordonnanz ist vorläufig noch weit und breit kein Einheimischer in Sicht. Luca Graf von den FS Heiden lauert in der Kategorie Nachwuchs Ordonnanz als vorläufig einziger Einheimischer auf dem elften Platz auf den Festsieger-Ausstich. Diese Festsieger-Ausstiche finden am 3. Juli in Gonten statt.

Geschossen werden kann noch vom Freitag bis Montag, 24. bis 27. Juni, und vom Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. Juli.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.