«Appenzeller Balkanstobete» im Diogenes-Theater

ALTSTÄTTEN. Das Appenzeller Echo ist eng mit der traditionellen Appenzeller Musik verbunden. Goran Kovacevic ist Professor für Akkordeon und Kammermusik, ein Ausnahmekönner und Verwandlungskünstler zwischen Stilen, Epochen und Kulturen. Zusammen zünden sie am Freitag, 18.

Merken
Drucken
Teilen

ALTSTÄTTEN. Das Appenzeller Echo ist eng mit der traditionellen Appenzeller Musik verbunden. Goran Kovacevic ist Professor für Akkordeon und Kammermusik, ein Ausnahmekönner und Verwandlungskünstler zwischen Stilen, Epochen und Kulturen. Zusammen zünden sie am Freitag, 18. März, um 20 Uhr ein musikalisches Feuerwerk im Diogenes-Theater und nutzen die Ausdrucksmöglichkeiten der jeweiligen Volksmusik, von traditioneller Streichmusik, Naturjodel mit Talerschwingen, Neukompositionen, Volksmusik aus Osteuropa und diversen Teilen Europas bis zu Jazz und freien Improvisationen mit Raum für Veränderungen und Neuerungen. Dies ermöglicht ihnen einen grossen musikalischen Bogen zu spannen. In diesem Projekt trifft lebendige und offene Volksmusik auf einen ebenso offenen und neugierigen Musiker, das mit dieser Symbiose ein unvergessliches Erlebnis entstehen lässt, voller Lebenslust und Übermut. Informationen unter www.diogenes-theater.ch; Vorverkauf der Tickets auf der Homepage oder bei Da Valentino, Marktgasse 26, Altstätten, Telefon 071 755 33 66. (pd)