Angetrunkener Motorradfahrer baut mehrere Unfälle und wird schwer verletzt

Ein 45-Jähriger hat Samstagnacht in Rüthi und Altstätten mit seinem Motorrad mehrere Selbstunfälle verursacht. Schwer verletzt wurde der Mann schliesslich von der Polizei an seinem Wohnort aufgegriffen. Er wurde umgehend ins Spital gebracht. 

Hören
Drucken
Teilen
Der betrunkene Motorradfahrer dürfte gemäss Polizei in Rüthi frontal mit diesem Inselschutzpfosten kollidiert sein.

Der betrunkene Motorradfahrer dürfte gemäss Polizei in Rüthi frontal mit diesem Inselschutzpfosten kollidiert sein. 

(Bild: Kapo SG)

(kapo/lex) Der Kantonspolizei St.Gallen wurde am Samstag darüber informiert, dass auf der Staatsstrasse in Rüthi, Höhe Nachtclub Casablanca, ein Motorradfahrer auf der Strasse liege. Zuvor dürfte der Mann frontal mit einem Inselschutzpfosten kollidiert sein, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Als eine Patrouille am Ort eintraf, war jedoch niemand mehr anzutreffen.

«Bei der anschliessenden Suche nach dem Motorradfahrer ging die Meldung ein, dass an der Hinterdammstrasse in Altstätten ein Motorradfahrer in der Wiese liege», schreibt die Polizei weiter. Als sich die Patrouille der Örtlichkeit näherte, fuhr der Motorradfahrer gerade in Richtung Bleichmühlistrasse davon.

Die Patrouille fand den 46-Jährigen später in der Einfahrt zu seinem Wohnort, wo er neben seinem Motorrad lag. Da er nach Alkohol roch und verletzt war, wurde er durch die Rettung erstversorgt und schliesslich ins Spital transportiert.