Anfänger gegen Halbprofis

FUSSBALL. Il Portico vor dem KTV Altstätten und dem Güggigässler-Team I ist das Podest des 18. Beizenturniers des FC Altstätten.

Mäx Hasler
Drucken
Teilen
Soirée (weiss), fertigte im Gruppenspiel die Ballerbar etwas brutal hoch mit 5:0 ab. (Bild: Mäx Hasler)

Soirée (weiss), fertigte im Gruppenspiel die Ballerbar etwas brutal hoch mit 5:0 ab. (Bild: Mäx Hasler)

Knapp das Podest verpasst hat die Soirée-Bar. Mit 38 teilnehmenden Mannschaften war es das bisher bestbesetzte Beizenturnier. Mehr als Maximum 40 Teams möchten die Veranstalter aus organisatorischen Gründen auch nicht aufnehmen.

Reine Fasnachtsgruppe

Eine Gruppe, wo praktisch jeder Gruppensieger werden konnte, war die Fasnachtsgruppe mit den Röllelibutzen, den Burgtätschern, den Städtli-Chlepfern, der Lavaria und den «Güggis», die sogar zwei Teams stellten. Durchgesetzt hat sich das Team I der «Güggis», dank Posaunist und Teufelskerl Marco Renz im Tor – der gehalten hat, was zu halten war.

Im kleinen Final gewannen die «Güggis» mit 1:0 gegen die Soirée-Bar, die auch zu den Turnierfavoriten gehörte und sich in den Gruppenspielen gegen den «Anker», «'s Kreuz» und die Rhenusana durchsetzte. Im Final standen sich der KTV Altstätten und Il Portico gegenüber.

Portico besiegt KTV 2:1

Die Turner schalteten in den Gruppenspielen unter anderen «Gade die Bar», die «Clubhütte Grüntal» und Bemo aus. Il Portico warf unter anderen den «Ribelhof», AC Oberriet und EVZ Altstätten aus dem Turnier.

Im Final siegte Portico gegen den KTV Altstätten, auch ein Favorit, mit 2:1.

Aktuelle Nachrichten