Andreas Broger rückt für Roger Dietsche in Kantonsrat nach

ALTSTÄTTEN/KRIESSERN. Der Anfang Jahr in den Kantonsrat nachgerückte CVP-Vertreter Roger Dietsche ist schon wieder zu ersetzen. Für ihn zieht der Altstätter Stadtrat Andreas Broger ins Kantonsparlament ein.

Merken
Drucken
Teilen
Andreas Broger rückt nach. (Bild: pd)

Andreas Broger rückt nach. (Bild: pd)

Der Anfang Jahr in den Kantonsrat nachgerückte CVP-Vertreter Roger Dietsche ist schon wieder zu ersetzen. Für ihn zieht der Altstätter Stadtrat Andreas Broger ins Kantonsparlament ein.

Dietsche war zweiter Ersatz

Als die langjährige CVP-Kantonsrätin Marlen Hasler vor einem Jahr ihren Rücktritt ankündigte, hätte die Altstätterin Patricia Mattle sich freuen – und nachrücken können.

Doch die CVP-Vertreterin, die von den nicht Gewählten bei den letzten Kantonsratswahlen im Jahr 2012 am meisten Stimmen erhalten hatte, verzichtete auf das Amt. Somit konnte der Kriessner Roger Dietsche nachrücken, der im letzten Februar als Kantonsrat vereidigt wurde.

Dietsche: Beruflich viel zu tun

Dass Dietsche nach nicht einmal einem Jahr bereits wieder zurücktritt, begründet die CVP in einer Medienmitteilung mit Dietsches beruflicher Situation und der mit ihr zusammenhängenden grossen Arbeitsbelastung.

Rücktritt an DV angekündigt

Roger Dietsche übernahm Anfang dieses Jahres die Niederlassung der Wälli AG Ingenieure in Heerbrugg mit 13 Mitarbeitenden als Filialleiter. Mit dieser Funktion seien diverse neue Tätigkeiten und Aufgaben auf ihn zugekommen. Ausserdem habe sich aufgrund des Fachkräftemangels nicht im gewünschten Masse Personal rekrutieren lassen, um Projekte zu delegieren.

«Das erhöhte Arbeitspensum und die grössere Belastung fordern mich enorm, so dass ich dem Mandat als Kantonsrat nicht mehr gemäss meinem Anspruch gerecht werden kann», sagte Roger Dietsche bereits am Mittwoch an der Delegiertenversammlung der CVP Rheintal.

Rücktritt schon eingereicht

Als Konsequenz tritt der diplomierte Bau- und Wirtschaftsingenieur nun per sofort als Kantonsrat zurück. Am Freitag hat er seinen Rücktritt per sofort eingereicht, wie der CVP-Medienmitteilung zu entnehmen ist.

Der Neue ist Stadtrat

Inzwischen sei klar, dass Andreas Broger für Dietsche in den Kantonsrat nachrücke, schreibt die CVP. Der 33-jährige Familienvater, der als Versicherungsfachmann (Schadeninspektor) tätig ist, gehört seit drei Jahren dem Altstätter Stadtrat an.

Andreas Broger wird voraussichtlich bereits bei der November-Session zum ersten Mal im Kantonsratssaal Platz nehmen dürfen. Die Vereidigung als Kantonsrat findet jeweils zu Beginn der Session statt. (gb/pd)