Altstätter Kunst am Lake Michigan

ALTSTÄTTEN. Derzeit zeigt eine Galerie in der Metropolitanregion Chicago Bilder von Verena Brassel. Nach einer Sonderschau in St. Louis im Frühling ist dies bereits die zweite Einzelausstellung der Altstätter Künstlerin in den USA innert nur einem Jahr.

Max Tinner
Drucken
Teilen
Zurzeit stellt Verena Brassel in einer Galerie in Chicago aus. Im Dezember wird sie eine Auswahl ihrer neusten Werke in ihrer Galerie an der Stossstrasse in Altstätten zeigen. (Bild: Max Tinner)

Zurzeit stellt Verena Brassel in einer Galerie in Chicago aus. Im Dezember wird sie eine Auswahl ihrer neusten Werke in ihrer Galerie an der Stossstrasse in Altstätten zeigen. (Bild: Max Tinner)

«Expressions from ancient roots, a spiritual journey», auf Deutsch in etwa «Ausdruck uralter Wurzeln, eine geistige Reise». So übertitelt das Evanston Art Center eine einmonatige Sonderausstellung mit rund zwei Dutzend Bildern der Altstätter Künstlerin Verena Brassel.

Keine bequeme Kunst

Verena Brassels Bilder sind inspiriert zum einen von den alten Kulturen, im Besonderen des Orients, und von historischen Schriften, zum anderen vom Mut von Menschen, die sich gegen das Unrecht auflehnen, selbst wenn sie sich dadurch in Lebensgefahr bringen. Die Künstlerin sieht ihre Bilder als Aufruf zur Suche nach der Wahrheit und zu couragiertem Handeln, ohne dabei aber erzieherisch wirken zu wollen. Dennoch könnte man Verena Brassels Werke als unbequeme Kunst auffassen. Umso überraschter und erfreuter ist sie darum über das Interesse, das ihren Bildern nun in Amerika entgegengebracht wird. Die Ausstellung in Evanston, einer Nachbarstadt Chicagos, ist nämlich dieses Jahr bereits die zweite in den Vereinigten Staaten: Erst im Frühling widmete eine Galerie in St. Louis (Missouri) den Werken Verena Brassels eine Einzelausstellung.

Neuere Werke in Altstätten

Noch während die Ausstellung im Evanston Art Center läuft, wird Verena Brassel auch zu einer Ausstellung mit neueren Werken in ihr Atelier in Altstätten (im Obergeschoss des Gewerbebaus Gschwend und Willi an der Stossstrasse 19) einladen. Zu sehen ist die Ausstellung am Samstag und Sonntag, 5. und 6. Dezember, von 13 bis 18 Uhr, am Samstag und Sonntag, 12. und 13. Dezember, von 14 bis 19 Uhr, am Freitag, 18. Dezember, von 13 bis 18 Uhr, sowie am Samstag und Sonntag, 19. und 20. Dezember, von 13 bis 18 Uhr (an der Finissage bis 19 Uhr). Ausserdem ist in der katholischen Kirche Horn am Bodensee in der Adventszeit ein von Verena Brassel geschaffenes Altarbild zu sehen. Am Mittwoch, 9. Dezember, findet dort um 18.30 Uhr eine kleine Feier statt, zu der auch Besucher aus dem Rheintal eingeladen sind.

www.verena-brassel.ch www.evanstonartcenter.org