Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ALTSTÄTTEN: Wasser soll draussen bleiben

Die Migros will eine halbe Millionen Franken in Hochwasserschutzmassnahmen am Gebäude investieren.
Während der geplanten Baumassnahmen im Juli/August sollen die Geschäfte im Migros-Gebäude geöffnet bleiben. (Bild: Archiv/Gert Bruderer)

Während der geplanten Baumassnahmen im Juli/August sollen die Geschäfte im Migros-Gebäude geöffnet bleiben. (Bild: Archiv/Gert Bruderer)

Wie die Migros Ostschweiz in einer Medienmitteilung schreibt, sind diverse Massnahmen zum Hochwasserschutz des Gebäudes an der Stossstrasse 2 in Altstätten geplant. Die Baugenehmigung wurde bereits Anfang Februar bei der Stadt eingereicht. «Verläuft alles nach Plan, werden die Massnahmen von Anfang Juli bis Mitte August umgesetzt», heisst es weiter.

Investitionen so hoch wie Schadenhöhe 2014

Vom letzten Hochwasser am 2. September 2017 blieb die Migros-Filiale an der Stossstrasse zwar verschont. Die Schäden, die das Hochwasser im Juli 2014 am Gebäude hinterliess, beliefen sich hingegen auf rund eine halbe Million Franken. Dass im letzten Herbst keine Hochwasserschäden auftraten, führt Silke Seichter, Leiterin der Baukommunikation Migros Ostschweiz, auf die zu diesem Zeitpunkt bereits umgesetzten Schutzmassnahmen der Stadt zurück. Beim Hochwasserereignis 2014 mussten Türen und Liftanlagen sowie Elektronik im Maschinenraum ersetzt werden. Hinzu kamen natürlich noch die Reinigungsarbeiten. Auf Hochwasser-Glück wie im Jahr 2017 möchte sich die Migros nicht verlassen.

Ein «automatisierter Rundumschutz» mit Senktoren an den Haupt- und Nebeneingängen, Fluchttüren und Garagentoren mit Hochwasserschutzfunktion soll das Gebäude zukünftig sichern. Ergänzt durch eine Stützmauer an der Rückseite sowie Schachterhöhungen. Die stattliche Investition begründet Silke Seichter vor allem mit dem Bestreben der Genossenschaft, zeitweilige Schliessungen der Filiale aufgrund eines Hochwasserschadens zu vermeiden. «Wir handeln lieber proaktiv». (pd/acp)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.