Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ALTSTÄTTEN: Show-Night-Gala im «Sonnen»-Saal

Mit ihrem Winterkonzert zauberte die Stadtmusik Las-Vegas-Feeling ins Rheintal. Die Stückauswahl, die Inszenierung, die Musikalität und der Auftritt von Moderator und Sänger Jörg Guyan – alles passte.
Gala-Stimmung mit der Stadtmusik unter der Leitung von Benjamin Zwick. (Bild: Max Pflüger)

Gala-Stimmung mit der Stadtmusik unter der Leitung von Benjamin Zwick. (Bild: Max Pflüger)

In «Godzilla Eats Las Vegas» komponierte der Amerikaner Eric Whitacre ein grossartiges Tongemälde vom Überfall und der Bekämpfung des japanischen Riesenmonsters Godzilla auf die amerikanische Glamourstadt. Das überraschende und abwechslungsreiche Stück war einer der Höhepunkte des diesjährigen SMA-Winterkonzerts. Die Blechbläser malten das schreckliche Monstergebrüll, die Musikantinnen empfanden die Schreckensschreie der Showgirls nach, mit den Füssen stampften die Stadtmusikanten den Rhythmus der marschierenden Elvis-Armee und stiessen schliesslich mit einem Cüpli auf den Sieg über das Ungeheuer an.

Ein vielseitiges und anspruchsvolles Werk, das Dank der ausführlichen Einführung durch den Moderator Jörg Guyan vom Publikum auch im Detail genossen werden konnte. Ohne wäre diese hervorragend interpretierte Musik wohl nur schwer zugänglich gewesen.

Kadetten und Jugendmusik im Einklang

So ungewöhnlich und neu wie dieses Stück präsentierte die Stadtmusik am Samstagabend auch ihren Nachwuchs. Die Kadettenmusik unter der Leitung von Bruno Ritter und die Jugendmusik unter Benjamin Zwick sassen gemeinsam auf der Bühne und spielten zusammen und abwechselnd von «Upon Funk» über Mancinis «Pink Panther» bis zu John Miles bekanntem «Music» ihr musikalisch hervorragend vorbereitetes Programm. Mit dem Eröffnungsstück «There’s No Business Like Show Business» gaben die Jungen gleichsam auch den Takt für das ganze Winterkonzert 2018 vor.

Zahlreiche Soli bereicherten die Darbietungen des Nachwuchses. Besonders gefühlvoll zum Beispiel Nina Stieger auf dem Saxofon und Marcel Dal Santo, Trompete, in «Music». Eine attraktive Überraschung hatte Schlagzeuglehrer Mario Söldi mit seinen sechs Nachwuchs-Percussionisten vorbereitet. Sie begleiteten den Gesang von Alexa Gächter mit gegenseitig auf den helmgeschützten Kopf geschlagenen Rhythmen.

Feierliche Gala-Stimmung

Auch der Auftritt des Stammvereins kam in neuem Gewand daher: Die Stadtmusikanten musizierten nicht in der Uniform, sondern hatten ihr Outfit dem Motto des Anlasses angepasst. Die Herren im weissen Hemd, die Damen im eleganten «kleinen Schwarzen» verströmten auch fürs Auge den Duft der amerikanisch glamourösen Gala-Shownacht.

Damit war auch für den Churer Sänger Jörg Guyan die Zeit gekommen, aus der Moderatorenrolle hinaus und in die Frank-Sinatra-Rolle als Band-Sänger zu schlüpfen. Man kennt ihn im Rheintal schon von seinen Auftritten mit der SSC Big Band und liess sich einmal mehr an­stecken von seinen Liedern, von «What A Wonderful World» etwa oder «My Way». Und zwischen den Liedern erklangen edle Big-Band-Oldies mit «Pennsylvania 6-5000» und fetziger Jazz mit «Tribute To Dixie», stimmiger Orchestersound und kraftvolle Soli.

Da gäbe es noch viel zu erzählen. Aber besser ist dabei sein. Und dazu ist am nächsten Samstag noch einmal Gelegenheit.

Max Pflüger

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.