ALTSTÄTTEN: Neue Schulleiterin im Schöntal

Der Schulrat teilt mit, dass im kommenden Sommer zahlreiche Lehrkräfte in Pension gehen, darunter auch Martin Längle, Schulleiter Schöntal. Er wird ersetzt durch Sabrina Sanseverino.

Merken
Drucken
Teilen
Neue Schulleiterin im Schöntal

Neue Schulleiterin im Schöntal

Martin Längle, langjähriger Schulleiter der Schuleinheit Schöntal, geht im Sommer in Pension. Eine Arbeitsgruppe hat viele Bewerbungen gesichtet und der Schulrat hat sich für Sabrina Sanseverino aus Diepoldsau entschieden. Sie wird berufsbegleitend die Schulleitungs-Ausbildung absolvieren.

Im Sommer werden weitere langjährige Lehrpersonen pensioniert. Es sind dies Elisabeth und Ernst Dürr, Monika Glass, Isabelle Hasler, Gaby und Ruedi Hirschi, Claudia Keller, Silvia Steiner und Angela von Wissel. Für den Schulrat galt es, diese und weitere Stellen mit neuen Lehrpersonen zu besetzen. Es sind dies: Julian Hardmeier und Stefanie Sieber im Schulhaus Wiesental, Michelle Vetsch im Schulhaus Feld, Pascal Frei und Ulrike Migge im Schulhaus Klaus, Nicole Lutz im Kindergarten Jo-sefsheim, Jeanine Streule im Kindergarten Institut, Fabian Eigenmann und Helena Krüsi im Schulhaus Bild und Jeanine Kuratli im Schulhaus Schöntal.

Bewilligung zur Videoüberwachung liegt vor

In der Regionalen Kleinklasse tritt Sandro Hess im nächsten Sommer als Schulleiter zurück, seine Nachfolge übernimmt Karl von Arb, bisher Klassenlehrkraft in der RKK. Die Bewilligung des Stadtrates zur Videoüberwachung auf den Schularealen liegt vor. Seitens der Schule werden nun die letzten Vorbereitungen getroffen, bevor die Kameras dann definitiv montiert werden.In diesen Tagen wird allen Eltern der Primar- und Oberstufenschulgemeinde ein Schreiben zugestellt. Die Eltern werden gebeten, für jedes Kind an einer Online-Befragung teilzunehmen. Es sollen Fragen zur Qualität des Unterrichts, der Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule und weiteren Themen beantwortet werden.

Die Befragung ist anonym und lässt keine Rückschlüsse auf einzelne Personen zu. Über die Ergebnisse werden die Eltern nach der Auswertung informiert. Am 3. Mai wird der Zugang zur Befragung geschlossen.

23 von 25 bestehen Kanti-Aufnahmeprüfung

25 Jugendliche haben sich zur Aufnahmeprüfung an die Kantonsschule angemeldet, 23 haben bestanden.

In den beiden betroffenen Stufen – Kindergarten und Unterstufe – hat eine erste Evaluation zur Auflösung des Einschulungsjahres stattgefunden. Der Grundtenor ist positiv. Es bestehen nur noch kleine «Kinderkrankheiten», die es zu beheben gilt.

Nach den Sommerferien werden so viele neue Kinder den Kindergarten besuchen, dass sich der Schulrat entschlossen hat, eine zusätzliche Kindergarten-Klasse im Schulhaus Institut zu eröffnen. (sr)

Tag der offenen Tür

Vor einigen Tagen wurden die Anmeldungen für die Spielgruppe «Tatzelworm» versandt. Für Interessierte findet am kommenden Samstag, 1. April, von 9.30 bis 11.30 Uhr ein Schnuppervormittag in den Räumlichkeiten des Schulhauses Institut statt.