ALTSTÄTTEN: Nachwuchs drängt an die Spitze

Die Hub-Harder Schützen beendeten kürzlich mit dem traditionellen Absenden das Schützenjahr 2016.

Drucken
Teilen
Die Sieger: (v. l.) Paolo Kobler (Auszahlungs-Gabenstich), Carmen Kaufmann (Jahresstich, Gruppe 2), Hans Büchel (Seriestich), Niklaus Wenk (Grümpelstich, Nachdoppel und Jahresstich, Gruppe 1) und Ruedi Dietschi (Jux-Stich). (Bild: sti)

Die Sieger: (v. l.) Paolo Kobler (Auszahlungs-Gabenstich), Carmen Kaufmann (Jahresstich, Gruppe 2), Hans Büchel (Seriestich), Niklaus Wenk (Grümpelstich, Nachdoppel und Jahresstich, Gruppe 1) und Ruedi Dietschi (Jux-Stich). (Bild: sti)

Das Endschiessen von Mitte September im Hädler in Altstätten bedeutete für die Schützen der Saisonabschluss und somit «Ende Feuer». Präsident Willi Kobler konnte kürzlich im Restaurant Hirschen in Hinterforst, die Schützen des SV Hub-Hard nahezu vollzählig zum Absenden willkommen heissen. Darunter Nachwuchsschützen, die erstmals mitmachten. Wiederum gelang es den Vereinsverantwortlichen, einen prächtigen und zweckmässigen Gabentempel zusammenzustellen.

Spannende Stiche zur Auswahl

Immer wieder stellt das Endschiessen einen spannenden internen Wettkampf unter den Schützen dar. So fielen auch dieses Jahr etliche Entscheidungen erst mit dem Endschiessen.

Bei den vier zur Auswahl stehenden Stichen wurde hart um Punkte gekämpft. Allgemein liegen die Resultate auf hohem Niveau. Der Grümpelstich zählt jeweils zum Jahresprogramm, umso wichtiger ist es, nebst einer Gabe auch ein gutes Resultat zu erzielen. Mit 58 Punkten von möglichen 60 erzielte Niklaus Wenk das höchste Resultat, dicht gefolgt von der letztjährigen Siegerin Daniela Bernegger mit 56 Zählern. Beim Seriestich erzielte Hans Büchel 534 Punkte (Maximum 600). Im Juxstich, wo es galt, die Zahl 77 möglichst oft zu erreichen, hatte Ruedi Dietschi das Glück auf seiner Seite. Das Jahresprogramm der Gruppe 1 beendeten zwölf Schützen. Da wurde bis zuletzt um jeden Punkt gekämpft, der Sieg blieb bis zuletzt offen.

Niklaus Wenk ist Sieger des Jahresprogramms

Schliesslich konnte Niklaus Wenk mit der Gesamtpunktzahl von 984 vor Willi Kobler, ebenfalls mit 984, den Sieg für sich beanspruchen. Bei der Gruppe 2 gewann Carmen Kaufmann mit 782 Punkten vor Lukas Grassi mit 748 und Paolo Kobler mit 741 Punkten. Alle drei Schützen machten dieses Jahr zum ersten Mal mit. Sehr erfreulich, wie sich der Nachwuchs so erfolgreich etablieren konnte und gleich die Podestplätze einnahm. Im nächsten Jahr steigen von der Gruppe 1 die Schützen Käthi Brunner und Walter Dietsche in die Gruppe 2 ab und umgekehrt steigen Carmen Kaufmann und Lukas Grassi in die Gruppe 1 auf.

Das Schützenabsenden stellt immer wieder eine gute Gelegenheit zur Pflege der Vereinszusammengehörigkeit dar. Ein Wettbewerb und der Lottomatch mit interessanten Preisen verliehen dem gemütlichen und geselligen Abend einen besonderen Rahmen. (sti) Rangliste links