ALTSTÄTTEN: Kugelgasse ist drei Monate zu

Das Elektrizitätswerk der Stadt saniert ihre Leitungen im Bereich Kugelgasse (Hotel Sonne bis Einlenker Forststrasse).

Drucken
Teilen

Die Bauarbeiten an der Kugelgasse beginnen am 12. Juni und dauern voraussichtlich bis etwa Mitte September. Die Kugelgasse ist während der gesamten Bauzeit gesperrt.

Für Fussgänger und Velofahrer offen

Für Fussgänger und Velofahrer ist der Zugang jederzeit gewährleistet. Das Elektrizitätswerk und die Kommunikationsabteilung der Stadt Altstätten sanieren und erweitern ihre Rohranlage in der Kugelgasse auf einer Gesamt­länge von 205 Metern. Es werden neue Verteilkabinen gebaut und die bestehenden dabei auch auf dem neuesten Sicherheitsstand gebracht.

Grundstückentwässerungen werden geflickt

Die Elektrizitätswerk-Hausanschlüsse werden saniert, die Kabel ausgewechselt und die Infrastruktur für die Kommunikationsdienste ausgebaut. Die Anschlüsse der Strassenbeleuchtung werden überprüft, ergänzt und wo nötig erneuert.

Die Drittwerke (Gravag AG und Swisscom AG) sind lokal am Werkleitungsausbau beteiligt. Zudem werden defekte Grundstückentwässerungen von Pri­vatliegenschaften instand gestellt. Die betroffenen Anwohner wurden am 30. Mai 2017 bei einer Orientierungsversammlung über das Bauvorhaben der Stadt orientiert.

Aufteilung in fünf Etappen

Die Bauarbeiten sind in fünf Etappen aufgeteilt. Die erste Bauetappe startet beim Einlenker Kugelgasse/Forststrasse. Die Kugelgasse ist während der gesamten Bauzeit gesperrt. Die Zufahrt erfolgt via Erlenstrasse/G. J. Baumgartnerstrasse. Das Lastwagenfahrverbot an der Erlenstrasse (beim Restaurant Appenzellerhof) wird für die Bauzeit aufge­hoben.

Zufahrt zu Liegenschaften beschränkt

Aufgrund der engen Platzverhältnisse ist die Zufahrt zu den Liegenschaften in der jeweiligen Bauetappe eingeschränkt.

Die Arbeiten werden jedoch so gestaffelt, dass der Zugang jederzeit möglich ist. Entsprechende Hinweise oder Umleitungen werden signalisiert.

Während der Bauzeit ist die Versorgung mit Elektrizität und Kommunikation nicht tangiert. Für die Umschalt- und Anschlussarbeiten sind nur lokale und kurze Unterbrüche zu er­warten. Über alle vorhersehba­-ren Unterbrechungen werden die betroffenen Anwohner von der Bauleitung frühzeitig orientiert werden. (sk)