Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ALTSTÄTTEN: Kaffee-Treff und eggPunkt gezeigt

Kürzlich trafen sich die Vertreter der Sozialinstitutionen im oberen Rheintal zur jährlichen Koordinationssitzung. Dabei wurden der eggPunkt und der Kaffee-Treff in Altstätten in deren Räumen vorgestellt.
An der Koordinationssitzung erfuhren die Anwesenden auch viel Interessantes über eggPunkt und Kaffee-Treff, die noch nicht allzu lange am neuen Ort sind. (Bild: pd)

An der Koordinationssitzung erfuhren die Anwesenden auch viel Interessantes über eggPunkt und Kaffee-Treff, die noch nicht allzu lange am neuen Ort sind. (Bild: pd)

Zu Beginn der Sitzung wurden Neuerungen bei einzelnen Institutionen bekanntgemacht. Vertreten an diesem Treffen ist das Sozialamt der Stadt Altstätten, die Sozialen Dienste Oberes Rheintal, Pro Senectute, Pro Infirmis, Spitex, die Jugendarbeit Oberes Rheintal, die Fachstelle Integration Rheintal sowie viele weitere Institutionen, die sich im Sozialwesen engagieren.

Ziel der Koordinationssitzung ist der allgemeine Informationsaustausch sowie das gegenseitige vertiefte Vorstellen der Institutionen. Nach Möglichkeit findet das Treffen in der jeweils vorgestellten Institution statt. Urs Noser, Diakon der Evangelischen Kirchgemeinde Altstätten, stellte den eggPunkt vor. Der eggPunkt Altstätten ist ein ökumenisches Diakonieprojekt, das von den evangelischen und katholischen Kirchgemeinden der Region oberes Rheintal getragen wird. Inhalt ist die Abgabe von Lebensmitteln und Artikeln des täglichen Bedarfes an Bedürftige.

Dank grösserer Räume auch ein Treffpunkt

Bereits besteht der eggPunkt seit sieben Jahren und konnte im November 2017 neue Räume in den ehemaligen Werkstätten der Union/Rhyboot an der Bahnhofstrasse beziehen. Jeden Montagnachmittag ist er geöffnet.

80 Haushalte machen vom Angebot Gebrauch

Für den Betrag von 1 Franken pro Haushalt können Lebensmittel und weitere Artikel bezogen werden. Lieferanten sind die Schweizer Tafel und lokale Geschäfte. Zudem ermöglichen Spenden den Zukauf weiterer Lebensmittel. Die nun grösseren Räume haben den positiven Nebeneffekt, dass sich der eggPunkt auch als Begegnungsort immer mehr etabliert. Die Bezugsberechtigung wird durch die Sozialämter der Gemeinden geregelt. Derzeit machen über 80 Haushalte von diesem Angebot Gebrauch. Ein weiteres Angebot des eggPunkt ist der monatlich im evangelischen Kirchgemeindehaus Altstätten stattfindende Mittagstisch, welcher ebenfalls rege besucht wird.

Kaffee-Treff wird zu Kaffee 51

Bettina Wiesendanger, Seelsorgerin im EVZ Altstätten, stellte den Kaffee-Treff vor. Eingangs der Vorstellung ging Wiesendanger auf die Möglichkeiten und Grenzen ihrer Stellung als Seelsorgerin im Asylbereich ein. Der Kaffee-Treff nutzt Räume des eggPunkt. Ziel des Kaffee-Treffs ist es, den Bewohnern des EVZ einen etwas ruhigeren Begegnungsort ausserhalb des Zentrums zu bieten. Der Kaffee-Treff steht natürlich auch allen weiteren Interessierten offen. Öffnungszeiten sind Dienstag- und Mittwochnachmittag. Seit Eröffnung im 2001 konnten über 90000 Besucher begrüsst werden. Die Trägerschaft bilden die katholische und evangelische Kirche, die die Miete der Räume bezahlen. Das Konzept wird laufend den Anforderungen der Besucher angepasst. Zukünftig wird sich auch der Name in Kaffee 51 ändern, angelehnt an den Standort an der Bahnhofstrasse 51. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.