ALTSTÄTTEN: Im «Schöntal» war Olympia-Zeit

Schon seit mehreren Jahren hat der Turnverein STV keinen Unterhaltungsabend mehr durchgeführt. Dafür laden die Oberrheintaler Turnerinnen und Turner jährlich jedermann zur Herbstolympiade ins Schulhaus Schöntal ein.

Max Pflüger
Merken
Drucken
Teilen
Ob Papi wohl die Anzahl Fünferli richtig schätzen kann? (Bilder: Max Pflüger)

Ob Papi wohl die Anzahl Fünferli richtig schätzen kann? (Bilder: Max Pflüger)

Max Pflüger

Am Samstagnachmittag waren Gross und Klein, Alt und Jung, Dick und Dünn zum Mitmachen eingeladen. Sechs neue Spielideen lockten auch dieses Jahr wieder zahlreiche Spielfreudige in die Turnhalle Schöntal, Gruppen von Teenagern zum Beispiel, vor allem aber ganze Familien. «Toll, wenn man zusammen mit den Geschwistern, Mami und Papi in der Turnhalle herumtollen kann und abwechslungsreiche Aufgaben lösen und kleine Abenteuer bestehen kann», hiess es etwa. Die Aufgaben an den sechs Posten waren in Teams von mindestens zwei, maximal fünf Mitstreitern zu bewältigen.

Da galt es in einem Quiz ­Wissen zum STV, zu bekannten Filmen oder zur Sportgeschichte zu beweisen. Am zweiten Posten mussten flink Puzzlestücke ­eingesammelt und dann zu­sammengesetzt werden. Beim Büchsenschiessen konnte man zeigen, ob man an der letzten Kilbi fleissig am entsprechenden Stand geübt hatte. Balancieren ist an sich schon schwierig. Wenn man aber dadurch eine Kugel durch ein Labyrinth ins Zentrum rollen muss, kann das zum Problem werden. Auch der ausgesteckte Parcours stellte hohe Anforderungen an die Läufer. Und wenn es abzuschätzen galt, welchen Wert eine Flasche voll Fünfrappenstücke hat, kamen auch finanzerprobte Papis leicht ins Schwitzen. Wer all diese Aufgaben mehr oder weniger erfolgreich erfüllt hatte, der hatte sich eine Stärkung verdient: Im Tur­nerbeizli kümmerte man sich um das leibliche Wohl.

Nach der Sportstunde ab ins Turner-Kino

Und wer den Unterhaltungsabend vermisste, für den war ebenfalls etwas geplant. Ab 19 Uhr luden die aktiven Turnerinnen und Turner sowie die Nachwuchsriegen unter dem Motto: «Das sportlichste Kino der Welt» zu einem kurzen Showprogramm ein. Das KiTu brachte den Trickfilmklassiker «Tom und Jerry» auf die Bühne, die kleinen Knaben watschelten als «Pinguine aus Madagaskar» daher, die kleinen Mädchen wirbelten als herzige «Minions» über die Bretter, die grossen Mädchen tanzten im «High School Musical», die Frauen gaben sich – Entschuldigung, das haben sie selbst so gewählt! – «Dick und Doof», die mittleren Mädchen ermittelten als «Sherlock Holmes» in geheimnisvollen Fällen, die mittleren und grossen Knaben agierten selbstbewusst als «007 James Bond» gegen die dunklen Mächte und die Aktiven begeisterten mit abenteuerlichen Erlebnissen rund um den «Fluch der Karibik».

Mehr Bilder unter www.rheintaler.ch/Bilderstrecken