Altstätten hat die meisten Biber

ALTSTÄTTEN. Gestern hat im Foyer der Schöntalhalle die Preisverleihung «Informatik-Biber» stattgefunden. In der Kategorie 3./4. sowie 7./8. Schuljahr geht die Schule Altstätten im schweizweiten Wettbewerb als Siegerin hervor.

Kurt Latzer
Drucken
Teilen
Altstätter Schülerinnen und Schüler sind die besten Informatik-Biber in der Schweiz. Die Preisgewinner, hinten v. r.: Sara Tesic, Kerstin Baumgartner und Thierry Neubauer. Daneben die Lehrkräfte Franz Styger und Anita Klaiber, links hinten Christian Krüsi. (Bild: Kurt Latzer)

Altstätter Schülerinnen und Schüler sind die besten Informatik-Biber in der Schweiz. Die Preisgewinner, hinten v. r.: Sara Tesic, Kerstin Baumgartner und Thierry Neubauer. Daneben die Lehrkräfte Franz Styger und Anita Klaiber, links hinten Christian Krüsi. (Bild: Kurt Latzer)

ALTSTÄTTEN. Den «Informatik-Biber»-Wettbewerb gibt es auch in anderen Ländern. In der Schweiz nahmen im vergangenen Jahr 141 Schulen mit 7300 Schülerinnen und Schülern teil. Zu gewinnen gibt es verschiedene Preise. Zum einen für jede Kategorie (z. B. 3./4. Schuljahr) und für Schulen, an denen sich die meisten Schüler beteiligt haben. Ausserdem gibt es Einzelpreise für die Schülerin oder den Schüler mit den meisten Punkten in ihrer/seiner Kategorie.

Beachtliche Leistung

Christian Krüsi, von Schulleiter Martin Längle als der Informatikpapst der Schule Altstätten bezeichnet, war die Begeisterung anzumerken. Mit Stolz verkündete er das Ergebnis des Wettbewerbes, der vergangenen November abgeschlossen worden war. «Die Schule Altstätten hat in der Kategorie 3./4. Schuljahr und 7./8. Schuljahr den ersten Platz erreicht.» Ausserdem habe in der Kategorie 7./8. Schuljahr ein Altstätter Schüler die meisten Punkte erzielt und damit einen ersten Platz belegt.

Beim 3./4. Schuljahr gewannen die Klassen von Franz Styger und Anita Klaiber. Der Preis, eine programmierbare Roboter-Biene, wurde unter den Schülerinnen und Schülern verlost, gewonnen hat Sara Tesic.

Einzelsieg geht ins Städtli

Im Gegensatz zur neuen Kategorie 3./4. Schuljahr gibt es die der 7./8. Klassen schon seit einigen Jahren. Aus Altstätten nahmen insgesamt 233 Schülerinnen und Schüler teil, was für den ersten Rang reichte. «In dieser Kategorie gibt es aber auch einen Schüler an unserer Schule, der am meisten Punkte erreicht hat und auf dem ersten Platz gelandet ist», sagte Christian Krüsi. Thierry Neubauer konnte für diese Leistung einen iPod Shuffle in Empfang nehmen. Als Gewinnerin dieser Kategorie bekam Kerstin Baumgartner einen Robotik-Bausatz. Alle an der Preisverleihung teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhielten für ihren Einsatz einen essbaren Biber.

Aktuelle Nachrichten