Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ALTSTÄTTEN: Glücklicher Auftakt

Ein paar Tausend Leute haben am Wochenende den Auftakt der achttägigen Kulturwoche Staablueme besucht.
Kurt Latzer

Kurt Latzer

Altstätten um Viertel vor zehn: strömender Regen, auf der Dachterrasse des Rathauses nur Stadtrat Toni Loher und ein Redaktor. Wahrscheinlich war das Wetter dafür verantwortlich, dass an dem Aussichtspunkt bis kurz vor 12 Uhr nicht mehr Leute die Kaleidoskope der Ausstellung «Anderer Blickwinkel» besucht haben. Ein Besuch an einem der speziellen Aussichtspunkte, die noch bis 19. August besucht werden können, lohnt sich. Kom- plett anders präsentierte sich die Marktgasse vor der Staablueme-Bühne bei der Eröffnung der Altstätter Kulturwoche am Samstagnachmittag. Sogar bei den schmalen Wegen links und rechts der Festwirtschaft gab es zeitweise kaum mehr ein Durchkommen. Den Auftakt des Bühnenprogrammes besuchten viele junge Familien. Viele von ihnen kamen wegen des Auftritts der «Clownkinder». Nicht nur die achttägige Kulturwoche, mit einer Mischung aus Folklore, Rock und Blues, Akrobatik und Clownerie, bringt Schwung ins Städtli. Dies betonte auch der Altstätter Stadtpräsident Ruedi Mattle. Er bat die Besucherinnen und Besucher, die soeben be­endeten Ferien zu vergessen und sich auf die vielen Anlässe zu freuen, die man in den nächsten drei Wochen in Altstätten besuchen könne. Bereits am Auftaktwochenende haben die Organisatoren ihr Gespür für einen guten Mix der Stilrichtungen be- wiesen. Als Hackbrettklänge der speziellen Art zu hören waren, drängten sich die Gäste dicht zur Bühne. Das änderte sich erst nach den Auftritten von Smiling Toasters und Magic Warrior: Das Publikum in der Festwirtschaft verschob sich etwas weiter zurück. Die Stimmung war von Anfang an ausgezeichnet, die Besucherinnen und Besucher begeistert. Die Party in der Marktgasse kam am frühen Abend mit The Royal Funk Force so richtig in Fahrt. Nach der Präsentation von königlichem Funk und Soul schallte lautes Kinderlachen durch die Festwirtschaft. Dafür verantwort- lich waren Francello und Lara Finn mit «Im geordneten Chaos», einer gelungenen Mischung aus Akrobatik und Slapstick Comedy. Einen der Höhepunkte bescherte dem Publikum am Samstag die österreichische Band Skaputnik. Fulminante Einsätze von Blasmusikern und viele Instrumental-Soli heizten die Stimmung an. Die neun Musikerinnen und Musiker brillierten mit gängigen Melodien und pulsierenden Beats. Gestern erlebte das Publikum eine spannende Mischung von Komik über spezielles Jodeln bis hin zu zauberhaften Momenten.

Heute an der Staablueme

19 Uhr: Hendermoos-Buebe; 19.30; Uhr: Volkstanz Jugend; 19.45 Uhr: Magic Warrior; 20 Uhr: Rheintaler Trachten- und Volkstanzgruppe; 20.20 Uhr: Jodlerclub; 20.40 Uhr: Männerchor; 21.20 Uhr: Magic Warrior; 21.30 Uhr: Rheintaler Trachten- und Volkstanzgruppe; 21.34 Uhr: Jodlerclub; 22.10 Uhr: Magic Warrior; 22.20 Uhr: Hendermoos-Buebe.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.