Altstätten gibt Führung preis

Rapperswil-Jona II – Altstätten 3:2 (2:2)

Drucken
Teilen

Der FC Altstätten lag beim Gastspiel in Rapperswil mit zwei Toren vorne, verliess das Feld aber als Verlierer: Die Reserven des FCRJ siegten mit 3:2.

Die Lage für den FC Altstätten wird nicht gemütlicher: Nach der Niederlage in Rapperswil bleibt der FCA unter dem Strich. Dabei besass er eine realistische Möglichkeit, zu wichtigen Punkten im Abstiegskampf zu kommen – eine 2:0-Führung reichte aber nicht aus. Entscheidend war ein Doppelschlag kurz vor der Pause, von dem sich Altstätten nicht mehr erholte.

Frühe Zwei-Tore-Führung

Die Partie auf dem Kunstrasenfeld ging gleich mit einem Paukenschlag los: Agatic kam an der Strafraumgrenze an den Ball und versenkte ihn mit einem sehenswerten Schuss zur Altstätter Führung im Netz. Rapperswil tat sich noch schwer, ins Spiel zu finden, was die Städtli-Elf ausnutzen konnte. In der 21. Minute tankte sich Kevin Steiger über links durch und erzielte das 2:0. Rapperswils Reaktion bestand in einem schnellen Angriff, wobei Straub penaltywürdig von den Beinen geholt wurde, der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus.

Rapperswil-Jona schlägt zurück

Altstätten blieb dran und vergab mit Steiger eine gute Möglichkeit. Die stets schnellen, technisch versierten Rapperswiler kamen danach aber auf und nutzten ihre Möglichkeiten resolut aus. In der 39. Minute war es Straub, der mit einem satten Flachschuss aus 16 Metern auf 1:2 verkürzte. Wenig später der Altstätter Genickbruch. Zuerst scheiterte Schwizer zwar noch an Lüchinger, nach der deshalb fälligen Ecke traf aber Chris Brown zum 2:2.

Tempo, Hektik, Entscheidung

Nach der Pause vergab Rappis Straub sogleich eine hochklassige Chance, auf der Gegenseite wurde Demirci nach einem schnellen Vorstoss gerade noch gestoppt. Tempo war ohnehin viel im Spiel. Daraus resultierten zahlreiche Fouls, so dass die Partie zusehends hektischer wurde.

Altstätten besass auch im zweiten Spielabschnitt Chancen. Demirci schoss einen Verteidiger an, Camenisch mit links daneben – das Pech klebte dem FCA bei den Abschlüssen am Fuss. Besser machte es gut 20 Minuten vor Schluss Dardan Morina, der von einem Ausrutscher Meyers profitierte und das entscheidende 3:2 erzielte. So setzte es in Rapperswil eine vermeidbare Niederlage ab, die den FCA so richtig in die Bredouille bringt. Es wird eng für Altstätten. (rez)

2. LIGA, GRUPPE 1

Grünfeld – 100 Zuschauer – SR: Kammerer.

Tore: 3. Agatic 0:1, 21. Steiger 0:2, 39. Straub 1:2, 43. Brown 2:2, 72. Morina 3:2.

Rapperswil-Jona II: Dabic; Delli Colli, Matt, Küng, Edri; Schwizer, Hämmerli, White, Agushi (80. Hoxhaj); Straub (87. Güdemann), Morina.

Altstätten: Lüchinger; Eugster, Wyss, Meyer (86. Redzepi), Luggen; Camenisch, Agatic (77. Shaqiri), Ilic, Steiger; Demirci (64. Bektesi), Gächter.

Gelbe Karten: 43. Meyer (Foul), 60. Ilic (Reklamieren), 89. Morina (Zeitspiel).

Aktuelle Nachrichten