ALTSTÄTTEN: Ein Rhema-Tag für die Familie

Das halbe Rheintal schien den Familien-Sonntagsspaziergang an die Rhema verlegt zu haben. Das Publikum war altersmässig so durchmischt wie an einem Jahrmarkt.

Max Tinner
Drucken
Teilen
Diese Knirpse haben offensichtlich den Plausch an den Kinderliedern in Tipilzouar Mundart. (Bilder: Max Tinner)

Diese Knirpse haben offensichtlich den Plausch an den Kinderliedern in Tipilzouar Mundart. (Bilder: Max Tinner)

Max Tinner

Bei dem regnerischen Wetter bot es sich gestern geradezu an, den Familientag an der Rhema zu besuchen. Den Familien wurde auf der Altstätter Allmend aber auch viel geboten. Zu Beginn, schon vor Türöffnung zur Messe, bestand Gelegenheit, miteinander den ökumenischen Gottesdienst zu besuchen (siehe Bericht unten), über Mittag spielten dann die Jungmusiken von Diepoldsau und Oberriet, und am Nachmittag gab es auch dieses Jahr wieder ein grosses Summervoogil-Konzert mit vielen Kinderliedern in Rheintaler Mundart. Davor (und danach auch in den Messehallen) zauberte Benno Dellai für die Kinder. Jungwachtleiter und Blauringleiterinnen zeigten den Kindern ausserdem, was man bei ihnen alles machen kann. Mehrere hätten denn auch gleich ihr Interesse angemeldet, einmal in der Schar ihrer Region zu schnuppern, sagen Lars Göldi und Thomas Stieger von der Jungwacht Altstätten erfreut.

Die Kleineren hatten derweil ihre helle Freude am Karussell, das eigens für sie bereitstand. Und der grosse Renner – nicht nur für die Kinder – war natürlich das Riesenrad, das erstmals an der Rhema aufgebaut worden war.