Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ALTSTÄTTEN: Berufe in der Industrie kennenlernen

Bis Samstag können sich Jugendliche in der Schöntalhalle über Berufe informieren, die man in Rheintaler Industrieunternehmen erlernen kann. Dieses Wissen erleichtert ihnen den Sprung ins Berufsleben.
Max Tinner
Ein Sprung aus dem Stand an die weiterbildenden Schulen: In der Realität geht das natürlich nicht so schnell. Der Berufswahlevent zeigt den Besuchern aber auf diese Weise eindrücklich, dass eine Berufslehre viele Möglichkeiten zum Weiterkommen bietet. (Bild: Max Tinner)

Ein Sprung aus dem Stand an die weiterbildenden Schulen: In der Realität geht das natürlich nicht so schnell. Der Berufswahlevent zeigt den Besuchern aber auf diese Weise eindrücklich, dass eine Berufslehre viele Möglichkeiten zum Weiterkommen bietet. (Bild: Max Tinner)

Max Tinner

Laura dreht am Glücksrad. Es bleibt beim Beruf des Polymechanikers stehen . . . So sollte man seinen Beruf freilich gerade nicht wählen. Das Glücksrad am Stand der Berufsberatung soll aber auch nicht die Wahl einschränken, sondern sie im Gegenteil erweitern. Es soll animieren, sich auch einmal mit einem Beruf auseinanderzusetzen, mit dem man sich bislang nicht befasst hat.

Am Berufswahlevent «Chance Industrie Rheintal» zeigen 17 Industriebetriebe, welche Berufe man bei ihnen lernen kann: vom Konstrukteur und dem Feinwerkoptiker über den Anlage- und Apparatebauer und den Informatiker bis hin zum Kunststofftechnologen und zum Textiltechnologen. 22 Berufe werden insgesamt vorgestellt. Bei der schier unüberschaubaren Vielzahl an Berufen, aus denen die Jugendlichen letztlich einen wählen müssen, bil­- det der Anlass damit eine wertvolle Entscheidungshilfe. Er richtet sich denn auch in erster Linie an die Schülerinnen und Schüler der zweiten Oberstufe, die mitten im Berufswahlprozess stehen. Er kann aber bereits für Jüngere ei­ne erste Orientierungshilfe sein. Und nicht zuletzt kann er Eltern helfen, ihre Kinder bei der Berufswahl zu unterstützen.

«Wir brauchen auch künftig Berufsleute»

Im Alltag sind die Unternehmen, die sich im Verein Chance Industrie Rheintal für diesen Berufswahlevent zusammengeschlossen haben, Konkurrenten auf dem Arbeitsmarkt. «Wir alle hätten gern die besten Fachkräfte», sagt Reinhard Maurer, Mitglied der Geschäftsleitung der Noventa AG in Diepoldsau und Präsident des Vereins. Umso erfreulicher sei es, dass man für diesen Anlass am selben Strick ziehe: «Es ist unser gemeinsames Interesse, dass es auch künftig genügend Berufsleute gibt – wir brauchen sie.»

Mit dem Berufswahlevent wolle man den Jugendlichen zeigen, welch interessante Berufe ihnen die Industrie in der Region bietet und wie spannend sie sind. Auch dank moderner Maschinen, mit denen man schon während der Lehre arbeiten können wird. 3D-Drucker, Spritzgussmaschinen und Roboter sollen darum schon am Berufswahlevent auf einen Einstieg in einen Beruf der Industrie «gluschtig» machen. Auch auf die Karrierechancen, die einem nach dem Lehrabschluss offenstehen, wird hin­gewiesen. Deswegen sind nebst den Industrieunternehmen und der Berufsberatung des Kantons auch die weiterführenden Schulen am Anlass vertreten.

Um eine saubere Bewerbung kommt man nicht herum

Derzeit stünden eher geburtenschwächere Jahrgänge vor der Berufswahl, stellt Reinhard Maurer fest. Als Folge bleibt die eine oder andere Lehrstelle unbesetzt. Für die Jugendlichen ist dies ein Vorteil. Anders als auch schon findet praktisch jeder eine Lehrstelle. Das heisst freilich nicht, dass man sich nicht mehr an­zustrengen braucht, um seine Traumlehrstelle zu bekommen. Das gilt nicht zuletzt im Bewerbungsprozess. Um eine saubere Bewerbung kommt man nicht herum. Mit einem individuellen Bewerbungscoaching bietet der Verein «Chance Industrie Rheintal» auch hierbei Hilfestellung. Anmelden können sich die Jugendlichen dafür auch unterm Jahr bei den Mitgliedsfirmen des Vereins.

Hinweis

Der Berufswahlevent «Chance Industrie Rheintal» in der Altstätter Schöntalhalle ist heute Freitag, 17. November, von 8 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 17 Uhr geöffnet und morgen Samstag, 18. November, durchgehend von 9 bis 13 Uhr. Mehr auf www.chanceindustrie.ch/berufsevent/

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.