Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ALTSTÄTTEN: Benefiz-Risotto der Gildeköche

Seit 1997 kochen Rheintaler Gildeköche in Altstätten Anfang September im Rahmen der Gilde-Unterstützungsaktion zugunsten der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft Risotto.
Max Pflüger
Für den Benefiz-Risottoschmaus verantwortlich: (v. l.) Diego Forrer, Geschäftsführer Spitex RhyCare; Fredi Koller, «Grüntal», Altstätten; Hansruedi Frischknecht, «Eintracht», Oberriet; Gino Kobi, «Landhaus», Rheineck, und Daniel Wildhaber, «Adler», Oberriet. Auf dem Bild fehlt Peter Kast, «Ochsen», Berneck. (Bild: pd)

Für den Benefiz-Risottoschmaus verantwortlich: (v. l.) Diego Forrer, Geschäftsführer Spitex RhyCare; Fredi Koller, «Grüntal», Altstätten; Hansruedi Frischknecht, «Eintracht», Oberriet; Gino Kobi, «Landhaus», Rheineck, und Daniel Wildhaber, «Adler», Oberriet. Auf dem Bild fehlt Peter Kast, «Ochsen», Berneck. (Bild: pd)

Max Pflüger

Zum ersten Mal beteiligen sich dieses Jahr fünf Spitzenköche: Fredi Koller vom «Grüntal», Altstätten; Peter Kast vom «Ochsen», Berneck; Gino Kobi vom «Landhaus», Rheineck; Daniel Wildhaber vom «Adler», Oberriet, und neu dabei ist Hansruedi Frischknecht von der «Eintracht», Oberriet. Man sagt zwar, dass viele Köche den Brei verderben. Die langjährige Erfahrung zeigt jedoch, dass dies beim gemeinsamen Risottokochen keineswegs der Fall ist.

Winzer-Risotto-Variationen auf dem Rathausplatz

Am Samstag, 3. September, bewirten die fünf Köche ihre Gäste ab 11 Uhr auf dem Rathausplatz. Die beiden Winzer-Risotto-Variationen, mit Speck oder in der Vegi-Variante, können zu unterhaltsamer Musik auf dem Platz genossen oder als Take-away mit nach Hause oder an den Arbeitsplatz genommen werden.

Selbstverständlich werden auch verschiedene Getränke serviert. Zwei Drittel des Erlöses gehen an die MS-Aktion der Schweizerischen Gilde-Restaurants, das letzte Drittel bleibt in der Region. Dieses Jahr kommt die Spitex RhyCare Eichberg-Altstätten-Marbach-Rebstein in den Genuss der Spende. Sie verwendet den Betrag zur Finanzierung ausserordent­licher Leistungen wie Palliativ-Care, Wundmanagement und ambulante psychiatrische Pflege.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.