Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ALTSTÄTTEN: 40 Jahre Engagement

Der Verein Insieme Rheintal feiert seinen 40. Geburtstag. Alt ist der Verein nicht: Das Angebot ist gefragt wie nie.
Adrian Sonderer (links) wurde zum Kassier des Vereins Insieme Rheintal gewählt. Er löst Marie-Theres Stieger ab, der von Präsident Peter Züst (rechts) gedankt wurde. (Bild: Ulrike Huber)

Adrian Sonderer (links) wurde zum Kassier des Vereins Insieme Rheintal gewählt. Er löst Marie-Theres Stieger ab, der von Präsident Peter Züst (rechts) gedankt wurde. (Bild: Ulrike Huber)

Es war eine besondere HV des Vereins Insieme Rheintal im «Rhyboot» in Altstätten. Der Verein wird in diesem Jahr 40 Jahre alt. Er feiert «40 Jahre Einsatz für Mitmenschen mit einer Beeinträchtigung». Und damit auch 40 Jahre Hilfe, Empathie und Unterstützung für Angehö­rige und Betreuer dieser Menschen. Präsident Peter Züst blickte in seinem, durch Spässe aufgelockerten Jahresbericht auf die Aktivitäten des Vereins, seiner Mitglieder und Helfer zurück.

Starke Besucherzahlen und positives Feedback

Er lieferte auch gleich eine Einschätzung der Leistungen: «Wir organisieren für diese besonderen Menschen Anlässe, Ferienlager, Singgemeinschaften und Integrationsprojekte. Bräuchte es unseren Verein nicht mehr, wären wohl die Anlässe nicht mehr besucht. Die starken Besucherzahlen und das positive Feedback zeigen, dass unsere Tätigkeit geschätzt wird und eine grosse Nachfrage da ist.»

So veranstaltete Insieme Rheintal wieder den beliebten Maskenball im Progy-Zentrum in Rebstein mit rund hundert Besuchern, strahlenden Gesichtern, leuchtenden Augen und Freudejauchzern überall. «Ob mit oder ohne Verkleidung, es wurde getanzt und gesungen. Die Obervogelpolonaise mit den Bazzaschüttlern brachte tolle Stimmung in den Saal». Züsts Dank galt Obervogel Daniel Morscher für die Organisation.

Offensichtlich bleibenden Eindruck hinterlassen

Peter Züst berichtete über die Sommerlager für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Er verlas auch den Bericht von Ernst Kuratli über den musikalischen Herbstanlass im «Jung Rhy» mit der Band Whiskey River, die offensichtlich bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Ernst Kuratli, Vizepräsident der Sun Singers, verfasste einen lustigen Report über die Höhepunkte des Sängerjahres dieses bunten, musikverrückten Chors. Ein Sporttag und Vorträge über den Übergang bei Schulabschluss und Berufseintritt bzw. über Patientenverfügungen und Vorsorgeauftrag rundeten das umfangreiche Programm ab.

Nachdem der Vorstand im letzten Jahr für die Dauer von drei Jahren gewählt wurde, war nur der Posten der langjährigen Kassierin Marie-Theres Stieger neu zu besetzen. Als Nachfolger wurde einstimmig der diplomierte Wirtschaftsprüfer Adrian Son­derer aus Berneck gewählt.

Gerhard Huber

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.