Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Aktionäre unterstützen Walzenhausen

Kürzlich lud die Walzenhausen Bahnhof AG zur zweiten ordentlichen Generalversammlung ihrer Geschichte ein. Die Aktionärinnen und Aktionäre kamen zahlreich.
Iris Oberle
Etwa sechzig Aktionärinnen und Aktionäre kamen zur Generalversammlung. (Bild: Iris Oberle)

Etwa sechzig Aktionärinnen und Aktionäre kamen zur Generalversammlung. (Bild: Iris Oberle)

Die Versammlung fand bei schönstem Wetter draussen beim Bahnhof statt, so wie bereits beim ersten Mal vor einem Jahr. Verwaltungsratspräsident Hans­ueli Jüstrich führte professionell und mit viel Witz und Charme durch die Traktanden. Zu Beginn erinnerte er an die Entstehung der Walzenhausen Bahnhof AG. Als er hörte, dass der «Mercato» ins Bahnhofgebäude einziehen soll, fragte er die Appenzeller Bahnen, ob das Gebäude zu kaufen sei. Er suchte Partner zur Gründung einer AG. Diese fand er in der Herrmann AG, vertreten durch Thomas Baselgia, Urs Züst von der Züro Schreinerei, seinem Bruder Marcel mit der Just Finance AG sowie der Raiffeisenbank Unteres Rheintal mit Oswald Wetli. Ziel war es, die bestehenden Detaillisten zu schützen. Und von Anfang an war klar, dass auch Publikumsaktien zur Verfügung gestellt werden sollen, um weitere Liebhaber für den Bahnhof zu gewinnen. Schnell meldeten sich viele Interessierte, und bis heute zählt die Aktiengesellschaft 131 Publikumsaktionäre, was einem Anteil von 17,7 % entspricht. «Damit sind wir sehr zufrieden, denn als Ziel hatten wir uns 20 % gesetzt», so Hansueli Jüstrich. So rief er auf, Werbung für Publikumsaktien zu machen: «Wir haben es in der Hand, einen Beitrag an unser Dorf zu leisten.»

Erfreulicherweise konnten weitere Publikumsaktien gezeichnet werden.

Lustige Geschichten von Peter Eggenberger

Im letzten Jahr konnten alle Räume vermietet werden. Nur noch ein kleiner steht zur Verfügung, den die Gemeinde ursprünglich für ein kleines Museum vorsah. Zwischen den einzelnen Traktanden erzählte Peter Eggenberger, Autor, Journalist und Witzweg-Erfinder, in heiterer Manier über Dorfkönige und Dorforiginale, natürlich das Walzehuser Bähnli, den mächtigen Stickereibaron Rohner und Just-Gründer Ueli Jüstrich.

Erzählungen über Schützenkönig und Olympiasieger Emil Kellenberger, Dorfzahnarzt Bloch, Tambouren-Fritz und viele weitere Bekannte Walzenhauser sowie Dorforiginale trieben den Anwesenden zum Teil Tränen in die Augen. Nach knapp einer Stunde schloss Hansueli Jüstrich die diesjährige Generalversammlung der Walzenhausen Bahnhof AG. Es warteten Würste vom Grill und Getränke, wozu auch die Bevölkerung und Gäste geladen waren. Die nächste, dritte Generalversammlung findet am Samstag, 15. Juni 2019, statt.

Hinweis

Die Bevölkerung sowie Gewerbetreibende und Unternehmen aus Walzenhausen und Umgebung können sich an der Walzenhausen Bahnhof AG beteiligen. Interessierte wenden sich bitte an Nicole Haldi: info@walzenhausenbahn hof.ch, Telefon 071 886 42 18.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.