Aktien Schweiz: Die Ampeln stehen weiterhin auf Grün

Dem Schweizer Aktienmarkt gelang ein beeindruckender Start ins neue Jahr. Am breit gefassten Swiss Performance Index gemessen, konnte der Aktienmarkt seit Jahresbeginn um mehr als 14 Prozent zulegen.

Drucken
Teilen

Dem Schweizer Aktienmarkt gelang ein beeindruckender Start ins neue Jahr. Am breit gefassten Swiss Performance Index gemessen, konnte der Aktienmarkt seit Jahresbeginn um mehr als 14 Prozent zulegen.

Am Freitag vergangener Woche näherte sich das viel beachtete Börsenbarometer bis auf wenige Prozentpunkte den im Frühsommer 2007 erklommenen historischen Höchstständen. Diese liegen bei rund 7760 Punkten. Obschon das Handelsgeschehen seither von der Zypern-Krise ausgehenden Unsicherheiten überschattet wird, blieben deutlichere Rückschläge hierzulande aus.

Es spricht einiges dafür, dass sich der seit Anfang August 2011 beobachtete Anstieg am Schweizer Aktienmarkt nach einer Verschnaufpause fortsetzen dürfte. Denn nicht nur die westlichen Zentralbanken fluten die Finanzmärkte noch immer mit Geld. Lange Zeit wurden diese Gelder ausschliesslich im Anleihenmarkt angelegt. Seit wenigen Wochen sind allerdings auch bei uns erstmals Umschichtungen aus den Anleihen in die Aktien zu beobachten.

Dieser Trend könnte sich fortsetzen, zeichnet sich von den USA ausgehend doch eine Aufhellung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ab. Schon seit Wochen fallen die aus Übersee eintreffenden Konjunkturindikatoren tendenziell besser als erwartet aus. Gleichzeitig scheint sich die Situation in Europa, unter Ausklammerung des Nebenschauplatzes Zypern, zumindest stabilisiert zu haben. In vielen europäischen Ländern steigen die wirtschaftlichen Frühindikatoren sogar bereits wieder.

In Erwartung solider Unternehmensergebnisse für das laufende Quartal dürfte der Schweizer Aktienmarkt bis Ende April oder Anfang Mai weiter ansteigen. Erst ab dann dürfte der hiesige Markt aufgrund saisonaler Verhaltensmuster in eine mehrwöchige Korrekturphase übergehen. Zum Einstieg bieten sich derzeit vor allem Aktien von Unternehmen mit einer hohen Dividendenrendite an. Solche sind im Gesundheits- und im Versicherungssektor noch immer zahlreich zu finden.

Kommende Woche werden mit der National-Versicherung und Valora zwei weitere Basler Unternehmen die Ergebnisse für 2012 veröffentlichen.

Darüber hinaus werden u. a. Emmi, Meyer Burger und Romande Energie ihren Zahlenkranz für das vergangene Jahr vorlegen. Konjunkturseitig steht u. a. das KOF-Konjunkturbarometer für den Monat März an. Am kommenden Freitag bleibt der Schweizer Aktienmarkt feiertagsbedingt geschlossen. In den USA liegt das Hauptaugenmerk auf dem Auftragseingang für langlebige Güter für den Monat Februar sowie auf dem Konsumentenstimmungsindex für den Monat März. (pd)

Aktuelle Nachrichten