Adventsmarkt auf dem Kirchplatz

Heerbrugg Am Samstag, 26. November, findet von 13 bis 20 Uhr der Adventsmarkt auf dem katholischen Kirchplatz statt.

Merken
Drucken
Teilen

Heerbrugg Am Samstag, 26. November, findet von 13 bis 20 Uhr der Adventsmarkt auf dem katholischen Kirchplatz statt. Neben vielen selbst gemachten Artikeln und kulinarischen Leckerbissen haben die Organisatoren aus der katholischen und evangelischen Kirchgemeinde ein Programm mit «Momenten für mich und dich» zusammengestellt. Die viertelstündigen Adventsbesinnungen im Kirchenraum, begleitet durch Panflötenmusik, finden um 18 Uhr und um 19 Uhr statt. Für Kinder gibt es um 15 Uhr Geschichten und Lieder zum Advent. Das Kerzenziehen findet am Samstag von 13 bis 18 Uhr, zusätzlich am Sonntag von 10 bis 14 Uhr im Pfarreiheim statt. Ausserdem steht am Samstag ein Nostalgiekarussell bereit.

Sprachencafé im Restaurant Drei König

Heerbrugg/Berneck Das Sprachencafé findet immer am letzten Freitag des Monats, also am 25. November, von 18 bis 20 Uhr im Restaurant Drei König in Berneck statt. An den Sprachtischen kann Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch gesprochen werden. Es spielt keine Rolle, ob man eine Sprache beherrscht oder einfach seine Ferien- und Grundkenntnisse auffrischen möchte. Wie immer ist die Gesprächsrunde offen für Vorschläge. Die Moderatoren haben zusätzlich Themen vorbereitet. Neue Teilnehmer sind willkommen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Weitere Informationen: Sprachschule Susanne Büchler, Heerbrugg, Telefon 071 722 20 38 oder via www.sprachschule-sb-ch.

Den Samichlaus im Wald besuchen

Berneck Am Dienstag, 6. Dezember, besuchen Chlaus und Schmutzli das Altersheim. Anschliessend, von 16.45 bis 18 Uhr, hat der Samichlaus seine Stube in der Papieri geöffnet (der Waldstrasse beim Schützenhaus folgen). Die Kinder belohnt der Chlaus mit einer Überraschung.

Handsticklokal am Markttag offen

Balgach «Punchen und Sticken», unter diesem Thema steht die neue Ausstellung im Handsticklokal. Sie gibt einen Einblick in die Tätigkeit des Punchens, also der Herstellung der Lochkarten für die Steuerung einer Schiffli-Stickmaschine. Standen früher unzählige solche Maschinen bei Heimstickern, werden sie nach und nach dem Schrott zugeführt, auch jene von Willy Zünd. Er wird am Sonntag, 27. November, von 14 bis 16 Uhr anwesend sein. Ein Kurzfilm ermöglicht dem Besucher den Einblick in Zünds Schifflisticklokal, als mit der Saurer-Automat-Stickmaschine zum letzten Mal gestickt wurde. Im Ausstellungslokal steht eine Handstickmaschine. Auf ihr stickt Bernhard Hollenstein – bekannt aus «Landfrauenküche» und «Landliebe» – ein «Bändli», farbig, schwungvoll, neubacken. Erstaunlich, was man auf einer so alten Maschine ohne Motor an zierlichen Produkten herstellen kann. Am Weihnachtsmarkt vom 27. November ist das Sticklokal von 12 bis 17 Uhr geöffnet.