Acht Fleissige und ein grosses Jubiläum

THAL-LUTZENBERG. An der 88. Hauptversammlung des Evangelischen Kirchenchors Thal-Lutzenberg wurden mehrere Mitglieder für ihren speziell grossen Einsatz und eine Sängerin sogar für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Drucken
Teilen
Der Präsident bei einem erfreulichen Akt: Blumenübergabe für 60 Jahre Mitgliedschaft an die Jubilarin Margrith Nef. (Bild: pd)

Der Präsident bei einem erfreulichen Akt: Blumenübergabe für 60 Jahre Mitgliedschaft an die Jubilarin Margrith Nef. (Bild: pd)

Zum Auftakt der HV liessen sich Mitglieder und Gäste im Restaurant Hohe Lust mit einem vorzüglichen Menü verwöhnen. Präsident Stefan Niederer richtete dabei einen speziellen Willkommgruss an die neue Präsidentin der Kirchenvorsteherschaft, Melanie Tobler Dudler.

Viel Abwechslung geboten

In seinem Rückblick erinnerte er dann an einige besondere Einsätze. So lud der Chor am Bettag nach dem Singen im Gottesdienst zu einem gut besuchten Apéro ein, am Abendgottesdienst zu Weihnachten umrahmte man zusammen mit dem Organisten und einer Violinistin die Feier. Zum traditionellen Chortreffen wurde man im letzten Vereinsjahr vom Chor Buechen empfangen und grosszügig bewirtet. Auch die Mitgestaltung des Abendgottesdienstes Licht und Klang eine Woche später war ein neues Erlebnis. Der Präsident betonte, dass mit Werken verschiedener Stilrichtungen und Komponisten für viel Abwechslung gesorgt war und jedes Mitglied unter den insgesamt 18 einstudierten, teils anspruchsvollen Stücken auch etwas nach seinem Gusto finden konnte. Gemeinschaft wurde aber nicht nur im Ringen um die musikalische Harmonie gepflegt, sondern auch auf der Chorreise nach Arosa oder in angeregter Runde zu verschiedensten Anlässen.

Leider musste der Chor von zwei geschätzten langjährigen Mitgliedern Abschied nehmen. Er tat dies mit Liedern an den Abdankungsfeiern, und zwar in St. Gallen für Ehrenmitglied Arnold Kellenberger und in Thal für Ruedi Siegrist. Mit einer Schweigeminute gedachte die Versammlung nochmals der Verstorbenen. Unter dem Traktandum Ehrungen konnte ein aussergewöhnliches Jubiläum gefeiert werden: Margrith Nef-Roth ist seit 60 Jahren Aktivmitglied. Mit grossem Applaus, einer prachtvollen Orchidee und den offiziellen Gratulationswünschen des Schweizerischen Kirchengesangsbundes wurde diese grosse Leistung gewürdigt. Eine Belohnung erhielten auch acht weitere Mitglieder: Sie brillierten mit praktisch lückenlosem Proben- und Auftrittsbesuch, drei von ihnen gar mit null Absenzen.

Gut aufgestellt, aber …

Mit 31 Aktivmitgliedern sei man vergleichsweise gut aufgestellt, meinte der Präsident, trotzdem müsse man neue Leute zum Mitmachen motivieren, um langfristig bestehen zu können. Chorsingen habe zwar leider an Popularität verloren, sei aber unbestritten ein Gewinn für Körper und Geist. Man habe Neumitgliedern also auch etwas zu bieten, auch nach wie vor eine altersmässig gut durchmischte Sängerschar.

Kassier Christian Güdel präsentierte detailliert eine einwandfrei geführte Rechnung, die mit einem kleinen Vorschlag abschloss. Er zeigte sich erfreut über die Unterstützung durch zahlreiche Passivmitglieder. Der Chorvorstand setzt sich unverändert zusammen aus dem Präsidenten Stefan Niederer, Claudia Knellwolf, Karin Rümmelin, Christian Güdel, Huldi Diezi und Erika Meier. Auch Dirigent Urs Niederer wurde im Amt bestätigt und dankte den Mitgliedern, dem Präsidenten und dem Vorstand für die gute Zusammenarbeit und die Bereitschaft, immer wieder besondere musikalische Herausforderungen motiviert anzugehen. Nach der Diskussion verschiedener Voten zeigte sich der Präsident überzeugt, dass der Verein bei so viel Engagement ein erfolgreiches neues Jahr vor sich und allen viel Erfreuliches zu bieten habe, auch neuen Interessenten. Diese sind herzlich eingeladen, bei einer Probe am Mittwoch um 20 Uhr im Kirchgemeindehaus unverbindlich hereinzuschauen. Der nächste Auftritt ist im Bettagsgottesdienst vorgesehen. (pd)

Aktuelle Nachrichten