Abschluss über Erwartungen

Um 623 000 Franken liegt der Steuerabschluss 2010 der Politischen Gemeinde Oberriet über den Erwartungen aus dem Voranschlag für das vergangene Jahr.

Drucken

Oberriet. Die Steuereinnahmen der Politischen Gemeinde Oberriet bei den natürlichen Personen pro 2010 liegen gemessen an der einfachen Steuer um rund 623 000 Franken über den Erwartungen des Voranschlags.

Tiefere einfache Steuer

Die einfache Steuer (100 %) der natürlichen Personen lag im Jahre 2010 bei 11 972 711 Franken gegenüber 12 873 576 Franken im Jahre 2009. Die Abnahme macht somit 900 865 Franken oder 7 % aus. Im Steuerplan 2010 rechnete man mit einer einfachen Steuer von 11 350 000 Franken.

Die Gemeinde lieferte dem Kanton im letzten Jahr 11 393 099 Franken an Staatssteuern ab. Das sind rund 913 000 Franken weniger als im Jahr 2009. Bei den Bundessteuern wurden total 4 325 793 Franken abgeliefert, was rund 142 100 Franken weniger ausmacht als im Vorjahr.

Zugunsten der Steuerpflichtigen wurden Vergütungs- und Ausgleichszinsen in der Höhe von 89 368 Franken verbucht (im Vorjahr waren es 183 965 Franken). Zulasten der Steuerpflichtigen waren es Verzugs- und Ausgleichszinsen in der Höhe von 115 035 Franken (gegenüber 143 270 Franken im Vorjahr). An Verrechnungssteuern zugunsten Steuerpflichtiger wurden 4 448 252 Franken geleistet (gegenüber 3 897 574 Franken im Vorjahr).

Dank für fristgerechte Zahlung

Gemeinderat und Gemeindesteueramt bedanken sich bei allen Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern, die sich bemüht haben, die Steuern fristgerecht oder innerhalb der vereinbarten Zahlungsfristen zu begleichen. (gk)

Aktuelle Nachrichten