Abschiedskonzert von Raphael Rebholz in Widnau

Eine elfjährige Ära als Dirigent der Jugendmusik Widnau ging mit dem Abschiedskonzert vom 30. Juni auf dem Gemeindeplatz im Zentrum zu Ende. Raphael Rebholz leistete in seiner Zeit als Dirigent der Nachwuchsformation durchwegs eine herausragende und erwähnenswerte Arbeit.

Drucken
Teilen
Die Jugendmusik Widnau verabschiedete sich mit einen Konzert von ihrem Dirigenten Raphael Rebholz.

Die Jugendmusik Widnau verabschiedete sich mit einen Konzert von ihrem Dirigenten Raphael Rebholz.

pd

(pd) Mit viel Gespür und Fachwissen konnte er seine Schützlinge jeweils zu Höchstleistungen animieren. Viele von ihnen spielen bereits in der MG Konkordia Widnau mit, einige sogar zusätzlich in namhaften regionalen und nationalen Formationen. Höhepunkte in der Zeit, in der Raphael der Jugendmusik Widnau als musikalischer Leiter vorstand, gab es viele. Besonders erwähnenswert sind jedoch die diversen Teilnahmen an Musikfesten wie etwa am World Youth Music Festival (WJMF) in Zürich 2017 oder am Schweizer Jugendmusikfest in Burgdorf 2019, wo die Jugendmusik Widnau jeweils gemeinsam mit den Nachwuchsmusikanten der Jugendmusik Au/Berneck/Heerbrugg auftrat.

Aus beruflichen Gründen musste nun Raphael Rebholz, der als Schulleiter-Stellvertreter der Musikschule Mittelrheintal. Musik im Zentrum – inskünftig weitere Aufgaben übernimmt, den Dirigentenstock zur Seite legen. Marcel Wider, Leiter Jugendmusik, wusste das Wirken von Raphael Rebholz in seiner Ansprache entsprechend zu würdigen und überreichte ihm ein Erinnerungsgeschenk der besonderen Art. Die Musikgesellschaft Konkordia und die Jugendmusik Widnau wünschen Raphael Rebholz alles Gute auf seinem weiteren Weg.