Abgeklärter Heimsieg

Der FC Montlingen zeigt eine souveräne Leistung im ersten Heimspiel der Rückrunde. Die Kolbenstein-Elf siegt gegen Schluein Ilanz mit 2:0 (1:0). Montlingen – Schluein Ilanz 2:0 (1:0)

Dominik Sieber
Drucken
Teilen
Fabian Wüst, Torschütze zum 2:0. (Bild: Dominik Sieber)

Fabian Wüst, Torschütze zum 2:0. (Bild: Dominik Sieber)

«Die Mannschaft ist in der Defensive sehr kompakt gestanden und hat kaum Chancen zugelassen. Das war der wichtigste Faktor zu diesem Heimsieg», sagte Torhütertrainer und Sportchef René Hutter nach Spielschluss. Der sportliche Leiter bilanzierte das Spiel passend, so wie es die 300 Zuschauer auf dem Kolbenstein gestern Nachmittag gesehen haben.

Maccani mit Umstellungen

Vor der Partie musste Montlingens Trainer Jürgen Maccani wieder umstellen. Die «Allzweckwaffe» Dominik Tiziani wurde in der Innenverteidigung aufgestellt. Den umgekehrten Weg machte Bojaxhi, der 23-Jährige wurde vom Defensivspieler zum Stürmer umfunktioniert. Einmal mehr gingen die Taktik und die Umstellungen Maccanis auf. Einzig in der 37. Minute liess die starke Abwehr eine Grosschance für Roman Derungs zu. In dieser Aktion zeigte aber auch FCM-Keeper Erlacher seine ganze Klasse und verhinderte den zwischenzeitlichen Ausgleich. Das war dann aber auch alles Nennenswerte, was die Ilanzer zustande brachten.

Rederer und Wüst treffen

Durch den Ausfall von Heeb und Flatz – beide fehlen für längere Zeit – fehlten den Montlingern wiederum die beiden besten Torschützen der Saison. Zwar zeigte die Maccani-Elf nicht mehr den Spass- und Offensivfussball wie im Herbst, sie kam aber trotzdem zu guten Möglichkeiten. Nachdem Wüst zweimal knapp gescheitert ist, brachte Pascal Rederer das Heimteam in der 33. Minute mit einem schönen Schlenzer in die weite Ecke mit 1:0 in Front. Auch der zweite Treffer war sehr sehenswert. Nach einer schönen Kombination flankte Hardegger in der 77. Minute auf Fabian Wüst, dieser traf per Kopf zum vielumjubelten zweiten Treffer.

Auf Rang zwei vorgerückt

Im Anschluss konnten die Gäste aus dem Bündnerland nicht mehr reagieren. Mit einer unnötigen, aber korrekten gelb-roten Karte an Stephan Berni schwächte sich Schluein Ilanz zusätzlich.

Mit dem verdienten Heimsieg über die Bündner rückt Montlingen in der Tabelle auf Rang zwei vor. Nun können sich die Kolbensteiner weiter nach vorne orientieren. Zwar ist der Aufstieg bei den Oberrheintalern kein Thema, aber auch mit dem Abstieg dürften sie in dieser Spielzeit nicht mehr konfrontiert werden.

Im Hinblick auf das nächste Spiel vom kommenden Samstag in St. Margrethen rückt auch der gesperrte Klingler wieder ins Team zurück. So hat Trainer Jürgen Maccani im Derby wieder mehr Möglichkeiten. Neben der Rückkehr des Teamleaders hat Montlingen das Privileg, über ein ausgeglichenes Kader zu verfügen.

2. LIGA GRUPPE 1

Kolbenstein – 300 Zuschauer – SR: Bognar

Tore: 33. Rederer 1:0, 77. Wüst 2:0.

Montlingen: Erlacher; Eicher, Dominik Tiziani, Lüchinger, Scherrer; Kühne, Thurnherr, Wüst, Rederer (90. Kroni), Hardegger (89. Hardegger); Bojaxhi (83. Haltiner).

Ilanz: Dakic; Demont, M. Camenisch (80. D. Camenisch), Berni, Bearth, S. Derungs, Arpagaus, R. Derungs, M. Schwendt (67. Z. Schwendt), T. Vinzens, L. Vinzens (86. L. Derungs).

Gelb: 60. Bojaxhi, 74. Wüst.

Gelb-Rot: 86. Berni.

Aktuelle Nachrichten