Schwimmen
79 Bestzeiten, 18 Podestplätze: Rhy Swimming dominiert an Malbuner Mehrkampfmeisterschaften

Rhy Swimming (früher SK Widnau) ist mit 20 Schwimmerinnen und Schwimmern zu den Malbuner Mehrkampfmeisterschaften gestartet.

Drucken
20 Sportlerinnen und Sportler von Rhy Swimming starteten in Eschen.

20 Sportlerinnen und Sportler von Rhy Swimming starteten in Eschen.

Beim Wettkampf in Eschen erzielte die Rheintaler Mannschaft in 102 Starts sa­genhafte 79 Bestzeiten und 18 Podestplätze.

Bei den Jüngsten konnten Katrin Knobelspiess (2012), Nea Wilde (2012) Dario Hautle (2013), Malvin Schacht (2011), Gianna Kolber (2011) und Elina Hautle (2011) Erfahrungen an einem grösseren Wettkampf sammeln. Dario und Elina Hautle klassierten sich in allen Rennen auf dem Podest; Dario Hautle konnte sich über 50m Brust gar als Sieger feiern lassen.

Die Wettkämpfe für die Jahrgänge 2010 und älter wurden mit Vorläufen und Finals durch­geführt. Jasmin Weiss (2010), Eleonore Bartling (2007), Em­ma Grabher (2008), Enya Buschor (2008), Stephanie Heckers (2004), Laura Kobler (2005) und Ladina Wohlgensinger (2008) durften sich über viele neue Bestzeiten in den Vorläufen freuen.

Leonie Billeter (2009), Andri Halter (2008), Leonie Halter (2006), Felix Weiss (2006), Ben Wilde (2008), Kira Wilde (2010) und Florina Wohlgensinger (2010) gelang es, sich in mindestens einer Disziplin für den Final zu qualifizieren. Florina Wohlgensinger gelang es, jedes ihrer Einzelrennen zu gewinnen – besonders bemerkenswert ist, dass sie sich in jedem Final nochmals um mehrere Sekunden verbesserte. Andri Halter, Leonie Billeter und Kira Wilde schwammen ebenfalls aufs Podest.

Die Wettkampfsportlerinnen und -sportler von Rhy Swimming absolvieren in den Herbstferien eine Trainingswoche im Engadin. Nach den Ferien wird die Elite- und die Nachwuchsgruppe an den regionalen Meisterschaften in Chur an den Start gehen. Für die jüngeren Schwimmerinnen und Schwimmer stehen bald die ersten Futura-Wettkämpfe auf dem Programm. (pd)