68 km/h zu schnell

OBERBÜREN/KIRCHBERG. Die Kantonspolizei St. Gallen hat am Dienstagabend im Rahmen zweier Geschwindigkeitskontrollen mehrere Schnellfahrer angehalten. In Oberbüren fuhr ein 38-jähriger Deutscher mit seinem Motorrad 148 statt der erlaubten 80 Kilometer pro Stunde.

Drucken
Teilen

OBERBÜREN/KIRCHBERG. Die Kantonspolizei St. Gallen hat am Dienstagabend im Rahmen zweier Geschwindigkeitskontrollen mehrere Schnellfahrer angehalten. In Oberbüren fuhr ein 38-jähriger Deutscher mit seinem Motorrad 148 statt der erlaubten 80 Kilometer pro Stunde. Der Töff wurde von der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Ein 47-Jähriger fuhr auf der gleichen Strecke mit 123 Kilometern pro Stunde. In Kirchberg stoppte die Polizei zudem einen 22-jährigen Autofahrer, der 42 Stundenkilometer zu schnell fuhr. (pag)