Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

65 Jahre aktiv in der Männerriege

Walzenhausen Die Garderobentür öffnet sich und ein strammer Mann läuft leichtfüssig über den Korridor und die Wendeltreppe hinunter in die Doppelturnhalle. Es ist Kurt Keller: Der Walzenhauser turnt seit 65 Jahren in der Männerriege mit.

Angefangen hatte alles mit dem Faustball. Um diese Sportart zu pflegen, trat Keller zusammen mit zwei Kameraden, Walter Kellenberger und Bruno Kehl, in die Männerriege ein. Damals eine Rarität, war er doch eigentlich zu jung mit erst zwanzig Jahren. Aber sein Einsatz wurde nicht nur im Faustball, sondern zuvor auch bei der Fronarbeit, der Erstellung des Sportplatzes Franzenweid, geschätzt. Hier benötigte es alle Hände, damit der Sportplatz von 1946 bis 1950 entstehen konnte. Deshalb wurde die Mitgliedschaft der jungen Männer akzeptiert. Neben dem Training galt es, an den Wochenenden auf der Franzenweid zuerst den Fels wegzusprengen, um Platz für die Hütte zu schaffen. Dafür arbeiteten die Männer teilweise sogar am Sonntagmorgen. Danach folgte der beliebte Frühschoppen in der nahen Wirtschaft Schützenhalle. Das war 1952.

Auswärtsspiele in der Deutschschweiz

Nachdem der Sportplatz erstellt worden war, konnte Faustball intensiv trainiert werden. Dies zahlte sich aus, denn es folgten einige Siege. Ein besonderes Turnier stellte Arosa dar, denn die Bündner besuchten auch das Turnier im Vorderland.

«Heute spielen wir in der Männerriege nach wie vor Faustball, jetzt aber plauschhalber. Das Turnen in der Männerriege ist nicht mehr so anstrengend wie in früheren Jahren. Aber es hält mich nach wie vor fit. Und ich werde der Riege treu bleiben, nicht nur wegen der Fitness, sondern auch wegen der Kollegialität. Diese Kameradschaft und natürlich auch das Einkehren nach dem Training, das geniesse ich.» (iks)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.