63 Jugendliche in der Sportschule

Ausbildung «Wir dürfen feststellen, dass wir eine der erfolgreichsten Sportschulen der Schweiz sind», sagte Hans Höhener, Präsident von Appenzellerland Sport. Seine Organisation, die Talente auf dem sportlichen Weg begleitet, hatte die Eltern der Absolventen der Sportschule zu einem Brunch eingeladen.

Merken
Drucken
Teilen

Ausbildung «Wir dürfen feststellen, dass wir eine der erfolgreichsten Sportschulen der Schweiz sind», sagte Hans Höhener, Präsident von Appenzellerland Sport. Seine Organisation, die Talente auf dem sportlichen Weg begleitet, hatte die Eltern der Absolventen der Sportschule zu einem Brunch eingeladen.

29 Jugendliche haben das Schuljahr an einer der drei Partnerschulen in Teufen, Trogen und Herisau aufgenommen. 34 weitere werden von der Sportschule betreut, absolvieren den Unterricht aber in anderen Schulen oder arbeiten in sportfreundlichen Lehrbetrieben.

Die 63 Schüler kommen aus sechs Kantonen und betreiben 15 Sportarten. Vier wohnen in Gastfamilien. Seit August ist die Sportschule eines von zwei Regionalen Leistungszentren von Swiss Badminton, im Winter hatte die Sportschule das Label von Swiss Ski erhalten. Weitere Sportler werden in Mandaten und Stützpunkttrainings von Appenzellerland Sport betreut – gesamthaft betreiben über 150 Athleten Leistungstrainings unter dem Dach der Organisation.

Zum Mitarbeiterstab der Sportschule gehört der Altstätter Weitspringer Yves Zellweger, zu den Schülern die Curlingspielerin Laura Engler aus Lutzenberg. (pf)