600 Jahre Geschichte

Das Schloss Weinstein blickt auf eine über 600jährige Geschichte zurück. Urkundlich wird der Edelsitz in Marbach erstmals 1375 erwähnt. Ulrich Varnbüler liess dann im Jahr 1479 den heutigen Schlossbau errichten. An seinem Schmuckstück im Rheintal konnte sich der St.

Drucken
Teilen

Das Schloss Weinstein blickt auf eine über 600jährige Geschichte zurück. Urkundlich wird der Edelsitz in Marbach erstmals 1375 erwähnt. Ulrich Varnbüler liess dann im Jahr 1479 den heutigen Schlossbau errichten. An seinem Schmuckstück im Rheintal konnte sich der St. Galler Bürgermeister und Feldhauptmann allerdings nur kurz erfreuen: Infolge des Rorschacher Klosterbruchs fiel das Schloss um 1490 in den Besitz der Eidgenossenschaft.

Neun Jahre später forderte die Familie Varnbüler ihr Gut erfolgreich zurück, nur um es anschliessend an den St. Galler Abt Othmar zu verkaufen. In den folgenden Jahrhunderten wechselte sich mehrere wohlhabende Stadtsanktgaller wie auch Rheintaler Familien als Besitzer des Schlosses ab. 1943 schliesslich gelangte das Anwesen in den Besitz von Johannes Herzog von Thal, den Grossvater der heutigen Besitzerfamilie.

Inzwischen befinden sich in dem beliebten Ausflugsziel ein Gasthaus sowie verschiedene Seminar-, Tagungs- und Festräume. (sym)

Aktuelle Nachrichten