59 engagierte Kinder spielten

59 Lüchinger Schulkinder – alle mit Sprechrolle – standen gestern Nachmittag auf der Bühne. Sie führten zum Ende der Sonderwoche «Ali Baba und die 40 Räuber» auf. Einstudiert hatten sie es mit dem Kinder- und Jugendtheater Wädenswil.

Angelika Rieger
Merken
Drucken
Teilen
Wie aus 1001 Nacht: Das reiche Sultanpaar mit Sklaven.

Wie aus 1001 Nacht: Das reiche Sultanpaar mit Sklaven.

Lüchingen. Es war wie das Märchen aus 1001 Nacht: Schlangenbeschwörer, Feuerschlucker, ein Sultanpaar, reiche Kaufleute, Bettler und Kranke bevölkerten die Bühne der Mehrzweckhalle im Roosen. Die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe von Lüchingen haben zum Ende der Sonderwoche ein tolles Theaterstück präsentiert. Nicht nur Heinz Kernwein und Thomas Lüdi vom Kinder- und Jugendtheater Wädenswil, sondern auch das Publikum, bestehend aus Eltern, Geschwistern und Verwandten, staunten, was während dreieinhalb Tagen einstudiert wurde und wie engagiert es die Kinder umsetzten. «Es war ein schönes Arbeiten», zollte Heinz Kernwein den Erst-, Zweit- und Drittklässlern Respekt auch dafür, dass sie während der knappen Woche mit Begeisterung dabei waren und sich extrem in ihre Rollen fügten. So durfte sich das Publikum auf eine phantasievolle und eigenwillige Version von «Ali Baba und die 40 Räuber» freuen, bei der nicht nur das farbenfrohe Bühnenbild und die prächtigen Gewänder der Aufführenden ins Auge stachen. Texte und Tanzszenen waren Elemente, die von den Kindern ausserhalb des vorgegebenen Konzeptes frei umgesetzt werden durften und wovon sie phantasievoll Gebrauch machten.

Das klassenübergreifende Projekt wurde während der Unterrichtszeit einstudiert. 59 Kinder standen auf der Bühne. Alle hatten eine Sprechrolle, denn darauf achtet das Kinder- und Jugendtheater. «Am Montag haben wir bei Null angefangen», erklärte Heinz Kernwein. All das, was gestern auf der Bühne passierte, wurde während des Spielens erlernt. Zwei Dinge allerdings konnten nicht geprobt werden: Der Applaus und das Gelächter des Publikums. Zu lachen gab es viel. Und auch an Zwischenapplaus sparte das Publikum nicht. Der galt nicht nur den Aufführenden, sondern auch dem Team von Müttern und Lehrerinnen, die es übernommen hatten, alle 59 Kinder phantasievoll zu schminken.

Böse Räuber: An ihrem Schatz darf sich niemand vergreifen. (Bilder: Angelika Rieger)

Böse Räuber: An ihrem Schatz darf sich niemand vergreifen. (Bilder: Angelika Rieger)

Fröhlicher Gesang: Es war eine Freude, den Schülern zuzuhören.

Fröhlicher Gesang: Es war eine Freude, den Schülern zuzuhören.

Schlangenbeschwörer: Alles, was zum Orient gehörte, fand Platz.

Schlangenbeschwörer: Alles, was zum Orient gehörte, fand Platz.