5-Dörfer-Schiessen mit vielen Stammgästen

SCHIESSEN. Die organisierenden Sportschützen Blatten sind mit der 5-Dörfer-Meisterschaft zufrieden – ebenso die Siegerteams vom Restaurant Hirschen in Hinterforst, dem KTV Kriessern und der Jansen AG.

Mäx Hasler
Drucken
Teilen
«Die 3 M Mädels» (von links: Maria Baumgartner, Maria und Martina Vogt) landeten mit 4055 Punkten auf dem vierten Platz. (Bild: Mäx Hasler)

«Die 3 M Mädels» (von links: Maria Baumgartner, Maria und Martina Vogt) landeten mit 4055 Punkten auf dem vierten Platz. (Bild: Mäx Hasler)

SCHIESSEN. Die organisierenden Sportschützen Blatten sind mit der 5-Dörfer-Meisterschaft zufrieden – ebenso die Siegerteams vom Restaurant Hirschen in Hinterforst, dem KTV Kriessern und der Jansen AG.

154 Dreier-Gruppen am Start

Mit 677 Teilnehmern aus dem ganzen Rheintal hat die elfte 5-Dörfer-Meisterschaft 65 Leute weniger angezogen als im Rekordjahr 2015 – obschon bei Halbzeit bereits 300 Teilnehmer ihre Visitenkarte hinterlegt hatten. Die Organisatoren waren aber dennoch zufrieden. Die Halbzeitführenden in der Einzelwertung – Christian Kirchhofer, sowie Brigitte Glessmann (je 1401 Punkte) wurden im zweiten Teil des Schiessens abgefangen. René Bänziger (1417) und vor allem Karin Lehner (1422 Punkte) verwiesen die Halbzeit-Führenden noch auf den Ehrenplatz.

Gewertet wurde in insgesamt zehn Kategorien, was des Guten etwas zu viel ist. Die wichtigste Wertung sind aber die zwei Gruppenwertungen Plausch und Damen – hier machen Vereine, Restaurants oder Familien in grosser Zahl mit: 154 Gruppen sind klassiert worden.

Fleissiger KTV Oberriet

Wie immer konnten die Veranstalter auf treue Stammgäste zählen. Fleissigste Vereine oder Firmen waren die Männerriege des KTV Oberriet mit 13 Gruppen, Feldhof Gemüsebau in Oberriet (9) und die Balgacher Schalmeien (8 Teams). Aber auch die Schlossgarage, das Baugeschäft Loher AG und das Restaurant Hirschen, Montlingen, mit je sechs, oder die Sprenger Holzbau AG mit fünf und A-Z Montagen mit vier Gruppen hatten massgeblichen Anteil daran, dass die 600er-Marke wieder übertroffen werden konnte. Herzlich willkommen waren natürlich auch alle Vereine und Firmen, die nur mit einem, zwei oder drei Teams gekommen waren.

Auch die Resultate durften sich sehen lassen. In den Gruppen-Wertungen wurde die 4000er-Marke 45-mal übertroffen. In den Einzelwertungen durften sich 22 Teilnehmer über 1400 Zähler gutschreiben lassen. Nichts Neues gibt es in der Kategorie Damen zu vermelden. Das Restaurant Hirschen aus Hinterforst mit Gabi Schlegel, Flavia Langenegger und Käthi Brunner siegte mit 4146 Punkten – 12 mehr als letztes Jahr – zum dritten Mal hintereinander.

Polizisten liessen nach

Das Rekordergebnis von 4232 Punkten, letztes Jahr vom Team Gallus 26 erzielt, hat weiterhin Gültigkeit. Kurt Marquart (1426), Martin Galbier (1360) und René Stäbler (1314) verfehlten ihr letztjähriges Resultat mit 4099 deutlich, was den Polizisten aber noch den fünften Platz einbrachte. Bemerkenswert sind die 1426 Punkte von der 13-jährigen Géraldine Kolb vom Nachwuchs der Sportschützen Blatten.

5-DÖRFER-MEISTERSCHAFT

Plausch: 1. Löwen Treffer, 4200 Punkte; 2. Hopp dä Bäse, Jansen AG, 4152; 3. Aktive 1, KTV Kriessern, 4149; 4. Schützen 1, SG Hinterforst, 4108.

Damen: 1. Rest. Hirschen Hinterforst, 4146; 2. Glöggli ka, Schalmeien, 4106; 3. T hoch 3, Thurnherr AG, 4103; 4. Die 3 M Mädels, Rest. Löwen, 4055; 5. Schüsskanona 1, STV Oberriet, 4048.

Aktuelle Nachrichten