43-Jähriger am Bahnhof verprügelt

Beim Versuch, einen Streit zu schlichten, ist ein Mann am Bahnhof St. Gallen niedergeschlagen und schwer verletzt worden.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. In der Nacht auf Samstag, gegen 3.30 Uhr, kam es beim St. Galler Hauptbahnhof zwischen mehreren Personen zu Streitigkeiten, wie die Kantonspolizei mitteilt. Dabei wurde ein 43-jähriger Mann mit einer Flasche niedergeschlagen. Selbst als er am Boden lag, wurde er mit Fusstritten gegen Kopf und Körper traktiert. Nach ersten Erkenntnissen habe der 43-jährige Libanese einen Streit zwischen zwei Nordafrikanern schlichten wollen, sagt Aurelio Zaccari von der Kantonspolizei St. Gallen gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Der Mann erlitt Kopfverletzungen, mehrere Schnittwunden sowie innere Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Vor allem die Kopfverletzungen sind laut Zaccari sehr schwer. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Die Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung eingeleitet. (sda)