3 Podestplätze für Team Haltiner

Das Yamaha-Team Haltiner startete in Wohlen AG mit einer guten Ausbeute in die SAM-Saison. Auch die Kulisse mit Traumwetter und 8000 Zuschauern stimmte.

Drucken
Luca Büchel überraschte in Wohlen mit einem vierten Rang im Tages-Klassement. (Bild: pd)

Luca Büchel überraschte in Wohlen mit einem vierten Rang im Tages-Klassement. (Bild: pd)

MOTOCROSS. Am Samstag startete Andy Baumgartner aus Romanshorn in der Master-MX2-Klasse. Mit der Pole-Position zeigte er, dass er die Piste im Griff hat. Mit einem guten Start ging er im ersten Lauf in Führung. Wegen eines Einstellungsfehlers am Fahrwerk musste er mit harten Armen kämpfen und fiel in der letzten Runde auf den zweiten Platz zurück. In einem Duell mit Patrick Walther, dem amtierenden Schweizer Vizemeister, musste er sich im zweiten Lauf wieder knapp geschlagen geben. Im Tagesklassement schaute damit auch der zweite Rang heraus.

Dritter Rang für Ramon Meile

In der Kategorie Nachwuchs 80 – 125 ccm bewies Ramon Meile, dass er schon am Sonntagmorgen früh bereit war; er legte um 7.15 Uhr die schnellste Zeit hin. Nach einem schlechten Start im ersten Lauf kämpfte er sich im Lauf des Rennens weiter nach vorne. In einem spannenden Kampf mit den Brüdern Glunk aus Gais konnte er schliesslich den zweiten Rang einfahren. Der zweite Lauf verlief ähnlich. Diesmal würgte Meile aber beim Überrunden den Motor ab und musste sich mit dem dritten Rang begnügen. Trotzdem freute er sich am Abend riesig über den dritten Tagesplatz und den ersten Podestplatz in dieser Kategorie.

Ebenfalls ein tolles Rennen fuhr Luca Büchel. Mit zwei fünften Rängen bewies er, dass auch er vorne mithalten kann. Überraschend erreichte er damit den 4. Tagesrang. Auch Simon Egger und Marvin Kolb waren in dieser Klasse dabei. Mit ebenfalls guten Läufen konnten sie sich im Tagesklassement auf den Rängen 14 bzw. 15 wiederfinden.

20 Frauen am Start

Da die Ladies jeweils mit dem Nachwuchs fahren, waren noch drei weitere Fahrerinnen des Teams Haltiner am Start. Katja Zünd musste das Feld im ersten Lauf von hinten aufrollen, da sie am Start den Motor abwürgte. Trotzdem reichte es noch auf den sechsten Rang; dasselbe Ergebnis erzielte sie im zweiten Lauf. Nina Zünd fuhr auf den zehnten und Michelle Zünd auf den zwölften Tagesplatz. Auffällig in der Kategorie Ladies war, dass 20 Fahrerinnen am Start standen. – Sandro Pfäffli, der zum ersten Mal in der Kategorie Masters-MX1-Klasse am Start war und auch das erste Mal mit einer 450-ccm-Maschine startete, fuhr auf den 31. Tagesrang. Stürze in beiden Läufen verhinderten Punkte für ihn.

Knappes Duell und ein 2. Platz

Den Höhepunkt am Sonntag bilden jeweils die Läufe der IMBA-Europameisterschaft. Auch dort duellierte sich Andy Baumgartner mit Patrick Walther. Mit 2:1-Siegen setzte sich Walther hier durch. Damit resultierte auch am Sonntag ein zweiter Platz für den Haltiner-Fahrer. (kaz)