3-M-Mädels und die Polizisten führen derzeit die Tabelle an

SCHIESSEN. An der 5-Dörfer-Meisterschaft ist Halbzeit. An den ersten drei Schiesstagen haben schon über 250 Teilnehmer geschossen.

Mäx Hasler
Drucken
Teilen
Das Plauschteam Salisitz (links) aus Widnau mit (v. l.) Thomas Lenherr, Alex Schmitter und Ingo Stieger erzielte 3880 Punkte. Die Carnetto-Power-Frauen aus Rüthi, (v. l.) Susi Frehner, Bea und Kim Trost, schossen genau 3700 Punkte. (Bilder: Mäx Hasler)

Das Plauschteam Salisitz (links) aus Widnau mit (v. l.) Thomas Lenherr, Alex Schmitter und Ingo Stieger erzielte 3880 Punkte. Die Carnetto-Power-Frauen aus Rüthi, (v. l.) Susi Frehner, Bea und Kim Trost, schossen genau 3700 Punkte. (Bilder: Mäx Hasler)

SCHIESSEN. An der 5-Dörfer-Meisterschaft ist Halbzeit. An den ersten drei Schiesstagen haben schon über 250 Teilnehmer geschossen.

500er-Marke in Sicht

Am 5-Dörfer-Schiessen in Oberriet dürfte die 500er-Marke wieder geknackt werden. Die Teilnehmer geben sich nämlich wieder die Türklinke in die Hand.

Bei Halbzeit führen bei den Plauschgruppen die «Gallus Polizisten» mit 4232 Punkten vor dem ReBa-Team mit 4195 Zählern. Beste Frauenteams sind die 3-M-Mädels mit 4016 Punkten, vor dem STV Oberriet I (3988) und der Frauenriege Eichenwies (3957).

Marquart vor Wüst und Stäbler

In der Einzelwertung Männer führt mit 1441 Punkten Gabriel Marquart, er liegt vor Walter Nüesch (1418) und René Stäbler (1400). Beste Frauen sind bisher Maria Baumgartner (1396 Punkte) vor Claudia Baumgartner und Priska Wüst, je 1369 Punkte.

Bei den Profis führt der «Sheriff von Altstätten», Kurt Marquart, deutlich mit 1439 Punkten vor Peter Schmid, der es auf 1416 Zähler bringt, und Valentin Koch mit 1415 Punkten.

Deutlich bessere Resultate

Zum Vergleich, letztes Jahr erzielte die beste Plauschgruppe 4134 Punkte und Simon Baur wurde mit 1431 Punkten Einzelsieger. Wer es noch besser machen möchte, kann dies heute Mittwoch, 21., und morgen Donnerstag, 22. Januar, von 18 bis 21 Uhr, und am Freitag, 23. Januar, von 17 bis 21 Uhr, wobei am Freitag mit Wartezeiten gerechnet werden muss. Es darf aufgelegt geschossen werden.