27-jähriger Rheinecker wird vermisst

Seit Sonntag sucht die Polizei in Vorarlberg und in der Schweiz nach einem 27-jährigen Rheinecker, der nach einem fröhlichen Abend mit Kollegen spurlos verschwunden ist.

Drucken
Teilen

RHEINECK/BREGENZ. Uta Bachmann von der Sicherheitsdirektion Vorarlberg bestätigte gestern auf Anfrage, was seit Tagen die Bevölkerung in Rheineck und Gaissau beschäftigt: Am letzten Samstagabend ass eine Gruppe von Schweizern im «Chinaschiff» unmittelbar beim Grenzübergang Rheineck–Gaissau. Einer aus der Gruppe, ein 27-jähriger Rheinecker, wurde seither nicht mehr gesehen. Er verliess die Kollegengruppe zu Fuss. Als er am Samstagnachmittag noch immer abgängig war, wurde die Kantonspolizei St. Gallen benachrichtigt, die die Vorarlberger Kollegen um Hilfe bat. Federführend sind die Vorarlberger, aber auch die St. Galler Kollegen würden «nichts unversucht lassen», den Vermissten zu finden, wie Uta Bachmann sagte. Gesucht worden sei mit Angehörigen der Feuerwehr, Hunden, Hubschrauber, Tauchern, Wasserrettung, und auch die Bilder der Kameras am Grenzübergang und bei der Velobrücke seien ausgewertet worden. (sc)

Aktuelle Nachrichten