Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

250 Frauen und Männer musizierten

Altstätten singt und musiziert, 10. 9. 12

Altstätten singt

und musiziert, 10. 9. 12

Am Samstagabend musizierten in der Schöntalhalle Altstätten acht verschiedene Altstätter Musikformationen, Chöre und Orchester. Die acht Vereine hatten sich eigens auf diesen Abend vorbereitet und boten einen guten Einblick in ihr Schaffen und in ihr Können. Ich sah dem Abend mit leichter Skepsis entgegen und überlegte, ob die grosse Halle der geeignete Ort wäre, ob die Vorträge zu lange dauern könnten, ob der rote Faden da wäre und ob das Publikum wohl mitmachen würde.

Nur ein einziger Punkt meiner Skepsis trat ein: das Publikum kam weniger zahlreich als man erwarten durfte. In allen anderen Belangen war es ein ausgesprochen eindrucksvoller und schöner Abend. Die Vorträge boten einen spannenden Querschnitt durch die Leistungen der acht Vereine. Diese Spannung und die gute Unterhaltung zogen sich durch den ganzen Abend hindurch und fielen nie ab. Die Moderation von Esther Beyeler war geistreich und sehr gut, die Einrichtungs- und Wechselzeiten waren kurz, die Tontechnik klappte vorzüglich und die Organisatoren hatten keinen Aufwand gescheut.

Die Zuhörerinnen und Zuhörer kamen in den Genuss einer wirklich einmaligen Darbietung. Ich kann mich nicht erinnern, dass acht Musikformationen Altstättens einen derartigen Anlass durchgeführt haben. Altstätten darf stolz sein auf dieses musikalische Schaffen. Die 250 Mitwirkenden auf der Bühne versprühten ihre Freude an der Musik. Sie musizieren und singen gern, und der Funke springt auf das Publikum über. Musik ist ein wesentlicher Pfeiler der menschlichen und der dörflichen, beziehungsweise der städtischen Kultur. Altstätten will und soll Kulturstadt des Rheintals sein und bleiben. (Und nicht etwa nur im Bereich der Musik!)

Ich möchte allen, die an diesem ganz speziellen Anlass mitgewirkt haben, danken. Das war eine einmalige Leistungsschau, ein Zeichen, dass die Musik lebt und ein Zeichen, dass sich 250 Altstätterinnen und Altstätter freudvoll für die Musik und für diesen bedeutenden Teil unserer Kultur einsetzen.

Christoph Mattle

Sonnhaldenweg 12, Altstätten

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.