2017 ist der Tunnel für fünf Monate zu

Seit 2014 ist der Arlbergtunnel in den Nachtstunden nur einspurig befahrbar. Abwechslungsweise wird der Verkehr eine halbe Stunde lang angehalten. Das ist dieses Mal nicht möglich. Alexander Holzedl: «Der Tunnel ist seit 1978 ununterbrochen geöffnet, die Sanierung daher dringend nötig.

Drucken
Teilen

Seit 2014 ist der Arlbergtunnel in den Nachtstunden nur einspurig befahrbar. Abwechslungsweise wird der Verkehr eine halbe Stunde lang angehalten. Das ist dieses Mal nicht möglich. Alexander Holzedl: «Der Tunnel ist seit 1978 ununterbrochen geöffnet, die Sanierung daher dringend nötig.» Weil die gesamte Elektrik, wie etwa Beleuchtung und Sensoren, ersetzt werden muss, müsse der Tunnel komplett gesperrt werden. Ab dem 21. April stünden für die Sanierung über 600 Personen im Einsatz. Zur Erhöhung der Sicherheit werden im Tunnel zusätzliche Fluchtwege gebaut. Nach dem 14. November gilt in der Nacht wieder die «Einspur-Regelung». Vom 18. April bis 26. September 2017 wird der Arlbergtunnel zum letzten Mal komplett gesperrt. Unter www.asfi nag.at können sich Verkehrsteilnehmer über die Massnahmen, die Ausweichrouten und die Sonderregelungen für den Quell- und Zielverkehr informieren. (kla)

Aktuelle Nachrichten