Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

20 Tonnen Mostobst abgeliefert

Obwohl der Baumbestand wegen der Bautätigkeit Jahr für Jahr abnimmt, will der Obstbauverein Balgach seine Ziele zur ökologischen Obstverwertung auch in Zukunft fortführen.

BALGACH. Zur Versammlung des Obstbauvereins Balgach trafen sich 17 Mitglieder in der «Trauben»-Küche. Präsident Ernst Nüesch erinnerte an die lehrreiche Exkursion in das Obstgebiet rund um Überlingen. Er berichtete über die Bemühungen zur Bekanntmachung des Obstbauvereines in der Region mittels persönlicher Kontakte, Zeitungsartikeln und Einträgen in den Veranstaltungskalendern der Nachbargemeinden. Die Auswirkungen seien minim gewesen. Trotzdem sollen die Anstrengungen fortgesetzt werden. Dass der Verein im Dorf wahrgenommen wird, zeigte sich in der Verleihung des Naturgartenpreises durch den Verein Balger Natur an zwei Vorstandsmitglieder. In der nachgeholten Wahl wurden die zwei amtierenden Revisoren wiedergewählt. Im Obstjahr 2014 lieferte der Verein gut 20 Tonnen Mostobst an die Mosterei Kobelt in Marbach. An die grösseren und vielen kleinen Lieferanten konnten rund 5000 Franken ausbezahlt werden. Für den Verein ging die Handelsrechnung dank der Margen und der billigen Helfer knapp auf. Die Jahresrechnung schloss mit einem Rückschlag, begründet durch den Ausflug. Erfreulich sind hingegen die Veränderungen im Mitgliederbestand: Zwei Angehörige traten die Nachfolge ihrer Eltern an und Cristian Gerber wurde neues Mitglied.

Bereits seit 100 Jahren wird Obst durch eine Interessengruppe verwertet. Dieses Jubiläum will der Obstbauverein mit drei Aktivitäten begehen: Die erste Obstfuhr nach Marbach soll mit Ross und Wagen erfolgen, die Obst-Geschichte in Kurzform veröffentlicht werden, und zum Obstzahltag treffen sich die Lieferanten zum Jubiläumsvesper.

Der Obstbauverein will seine Ziele zur ökologischen Obstverwertung fortführen, dies obwohl der Baumbestand wegen der Bautätigkeit Jahr für Jahr abnimmt. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.