18-Jähriger fährt in einen Traktor

OBERRIET. Am frühen Samstagnachmittag fuhr im Verzweigungsbereich der alten Rötelbachstrasse der Fahrer eines Motocross-Motorrades in einen Traktor. Der 18-jährige Zweiradlenker erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde von der Rettungsflugwacht ins Spital geflogen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Unfallplatz mit Helfenden. (Bild: kapo)

Der Unfallplatz mit Helfenden. (Bild: kapo)

OBERRIET. Am frühen Samstagnachmittag fuhr im Verzweigungsbereich der alten Rötelbachstrasse der Fahrer eines Motocross-Motorrades in einen Traktor. Der 18-jährige Zweiradlenker erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde von der Rettungsflugwacht ins Spital geflogen. Der 52-jährige Traktorfahrer blieb unverletzt, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Der Motorradlenker fuhr auf der mit Fahrverbot belegten alten Rötelbachstrasse von Oberriet her in Richtung Eichbergstrasse. Im Verzweigungsbereich zur Annamadstrasse kam es zu einer Kollision mit einem Traktor, der von rechts beabsichtigte in die alte Rötelbachstrasse einzubiegen. Bei der Kollision wurde der Motorradfahrer schwer verletzt. Er wurde durch einen Notarzt und ein Rettungsteam versorgt und anschliessend mit dem Helikopter ins Spital geflogen. (kapo)