100 Rheintaler liefen mit

LAUFSPORT. Bei der 18. Ausgabe des Altacher Silvesterlaufs, dem zweitgrössten Österreichs, starteten in den Erwachsenen-Kategorien 1125 Läuferinnen und Läufer. Exakt 100 davon stammten von der Schweizer Seite des Rheintals.

Raffael Zanoni
Drucken
Teilen
Auch das Rheintaler Lauf-Urgestein Felix Benz (2. v. l.) drehte zum Jahresende in Altach seine Runden. (Bild: pd)

Auch das Rheintaler Lauf-Urgestein Felix Benz (2. v. l.) drehte zum Jahresende in Altach seine Runden. (Bild: pd)

OK-Mitglied Wolfgang Schuler ist begeistert: «Der diesjährige Silvesterlauf war sehr gut. Wir sind mit dem Wetter und den Teilnehmerzahlen zufrieden.» Nachdem es letztes Jahr stark schneite, waren die Bedingungen am vergangenen Sonntag besser. Bei milden Temperaturen absolvierten die Teilnehmenden ihre Runden auf der 3,1 Kilometer langen Strecke. 1125 Erwachsene gingen an den Start – 1115 kamen ins Ziel. Zählt man die Nachwuchssportler des Kinderlaufes sowie die Walker dazu, nahmen über 2000 Menschen teil.

Zeller schnellster Rheintaler

Beim langen Lauf siegte Thomas Summer aus Hohenems. Für 12,4 Kilometer benötigte der Vorarlberger lediglich 40:22 Minuten und gewann mit über 93 Sekunden Vorsprung. Bester Rheintaler war Pascal Zeller aus Berneck. Er benötigte exakt eine Dreiviertelstunde und wurde Neunter. Eine halbe Minute später beendete Thomas Nauer aus Marbach (15.) das Rennen. Hinter den Donnschtig-Hüpfern wurde Mila-Vertreter Andreas Weiler 16. Ausserdem siegte der Bernecker in seiner Altersklasse. Neben dem Spitzentrio nahmen 36 weitere Rheintaler Männer am langen Lauf teil.

Beim kurzen Lauf (6,2 km) waren es dreizehn Rheintaler Herren. Pascal Kolb aus Oberriet lief nach 21:08 Minuten als insgesamt Sechster ins Ziel. Die Damen-Wertung des langen Laufs entschied Sandra Urach aus Andelsbuch knapp für sich.

Kopf-an-Kopf-Rennen

Die Triathletin hatte im Endspurt gegen Michele Gantner aus Flums die Nase vorne und siegte mit vier Sekunden Vorsprung in 44 Minuten. Schnellste Rheintalerin war Wendy Widmer aus Altstätten (1:04 Stunden, 35.). Zehn Sekunden nach ihr überquerte Livia Frei (36.) aus Marbach die Ziellinie.

Etwas weiter vorne klassierten sich die besten Rheintalerinnen beim kurzen Lauf. Fünf von acht liefen in die Top 20. Es sind dies Sandra Löhrer (6.), Sarina Betschart (12.), Sanne Stroeve (15.), Susan Meile (17.) und Doris Rutz (19.). Neben den Angeboten für Einzelläufer bestand die Möglichkeit, den langen Lauf als Staffel mit drei oder vier Personen zu absolvieren.

Vier Diepoldsauer Staffeln

Einige Rheintaler Vereine nahmen teil. Das beste Ergebnis erzielte das Team vom KTV Oberriet (4.). Dicht gefolgt vom «pAUer Team 1» des STV Au (5.). Ausserdem liefen vier Equipen des FC Diepoldsau mit. Und weil es beim Altacher Silvesterlauf eine separate Wertung für Fussballvereine gibt, erreichten zwei FCD-Teams das Podest. Das Team «Senioren 1» mit Daniel Keel, Roland Rubin und Tobias Kuster gewann die Fussballer-Wertung. Das FCD-Aktiv-Team belegte Platz drei.

Alle Resultate sind im Internet zu finden unter www.altacher-silvesterlauf.at.

Aktuelle Nachrichten