10 000 Franken für Bliss

Auch die Rheintaler A-cappella-Gruppe Bliss bekommt 10 000 Franken aus dem Lotteriefonds. Die Sänger arbeiten an einem abendfüllenden Programm mit dem Titel «Die Premiere». Darin dreht sich alles um den komödiantisch inszenierten Rettungsversuch einer Konzertpremiere.

Drucken
Teilen

Auch die Rheintaler A-cappella-Gruppe Bliss bekommt 10 000 Franken aus dem Lotteriefonds. Die Sänger arbeiten an einem abendfüllenden Programm mit dem Titel «Die Premiere». Darin dreht sich alles um den komödiantisch inszenierten Rettungsversuch einer Konzertpremiere. Erstmals arbeiten Bliss dabei mit einer professionellen Dramaturgin und Regisseurin zusammen, mit der von den Acapickels bekannten Bettina Dieterle. Die Sänger von Bliss haben für dieses Programm ihr Arbeitspensum auf ein Minimum reduziert oder pausieren sogar ganz, um sich ihrem neuen Programm widmen zu können. Die gesamten Projektkosten belaufen sich auf über 320 000 Franken. Die Rheintaler Kulturstiftung beteiligt sich mit 5000 Franken. (mt)

Aktuelle Nachrichten